Apple iOS 10 wohl mit separater App für HomeKit

9. Mai 2016 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, Smart Home, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

apple home logoApple hat offenbar für das iOS 10 vor HomeKit als eigene App anzubieten. Bisher fehlt eine eigene, dedizierte App zur Smart-Home-Steuerung im Betriebssystem iOS noch. Stattdessen ist man auf die Anwendungen von anderen Entwicklern angewiesen, wenn man seine HomeKit-Geräte alle halbwegs zentral bedienen möchte. So liefert Apple mit HomeKit aktuell zwar das notwendige Framework, nicht aber eine spezifische App. Diese Strategie hat in der Vergangenheit ohnehin viele überrascht, so dass eine Standard-App im iOS 10 nur die logische Konsequenz wäre. Bisher ließen sich HomeKit-kompatible Gerätschaften sonst nur via Siri bedienen.

Vorstellen dürfte Apple das iOS 10 und damit auch die dedizierte HomeKit-App als Standalone-Anwendung wohl auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC im Juni. Die App soll aktuellen Gerüchten zufolge übrigens schlichtweg „Home“ betitelt sein. Die App würde bei vielen Usern sicherlich die Lage entspannen: Oft ist derzeit ein ganzes Wirrwarr einzelner Apps notwendig, um verschiedene zu HomeKit kompatible Anwendungen zu bedienen. Dadurch hat das Framework ein wenig seinen Sinn verfehlt.

apple homekit

Der Hinweis zu Apples HomeKit-App stammt übrigens von einem Marketing-Mitarbeiter, der entsprechende Hinweise ausgerechnet in einer Amazon-Rezension fallen ließ. Warten wir ab, ob sich die Behauptungen bewahrheiten. Genaueres wissen wir dann vermutlich bereits nächsten Monat.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1977 Artikel geschrieben.