Apple gibt Quartalszahlen Q3 / 2013 bekannt, 31,2 Millionen verkaufte iPhones

23. Juli 2013 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

So, was macht denn nun die Firma, die sich nach Ansicht vieler auf einem absteigenden Ast befindet? Ich lasse mal das viele Geschwätz weg und komme mal mit nackten Verkaufszahlen des Q3 /2013 ums Eck. Die dürften die meisten vielleicht ganz spannend finden.

5thAveHero_5x5_78_300dpi_111105

Apple erwirtschaftete 35,3 Milliarden Dollar an Umsatz und erreichte damit 6,9 Milliarden Dollar (oder 7,47 Dollar pro Aktie). Im Vorjahr erwirtschaftete man noch bei fast gleichem Umsatz (35,3 Milliarden) mehr Gewinn (8,8 Milliarden).

Hier einmal die Übersicht von Quartal 1, Quartal 2 und dem aktuellen Quartal 3 aus dem Jahre 2013 mit Übersicht zum Quartal aus dem Vorjahr.

Quartal 1 / 2013

Verkaufte iPhones: 47.789.000 (Vorjahr 37 Millionen)
Verkaufte iPads: 22.860.000 (Vorjahr 15,4 Millionen)
Verkaufte Macs: 4.061.000 (Vorjahr 5,2 Millionen)
Verkaufte iPods: 12.679.000 (Vorjahr 15,2 Millionen)

Quartal 2 / 2013

Verkaufte iPhones: 37.430.000 (Vorjahr 35,064 Millionen)
Verkaufte iPads: 19.477.000 (Vorjahr 11,798 Millionen)
Verkaufte Macs: 3.952.000 (Vorjahr 4,017 Millionen)
Verkaufte iPods: 5.633.000 (Vorjahr 7,673Millionen)

Quartal 3 / 2013

Verkaufte iPhones: 31.200.000 (Vorjahr: 26 Millionen)
Verkaufte iPads: 14.600.000 (Vorjahr: 17 Millionen)
Verkaufte Macs: 3.800.000 (Vorjahr: 4 Millionen)
Verkaufte iPods: 4.579.000 (Vorjahr: 6,8 Millionen)

In Sachen iPhone hat man ein neues Rekord-Q3-Quartal hingelegt, Analysten hatten weniger verkaufte Geräte erwartet. Auch in Sachen iTunes, Software & Services ging es bergauf. Ansonsten verkaufte man weniger Gerätschaften. Tim Cook weiss mitzuteilen, dass man gespannt auf die bald erscheinenden Updates auf iOS 7 und OS X Mavericks blickt – und neue Produkte sollen im Herbst und im Jahr 2014 auch noch erscheinen.

Ja, es kann halt nicht immer aufwärts gehen. Dass der iPod sich schlechter verkauft, das habe ich mir schon gedacht, warum das iPad schwächelt, entzieht sich meiner Kenntnis.Marktsättigung? Verschiebung, da letztes Jahr das iPad anders erschien? Vielleicht habt ihr ja Ideen und Vermutungen.

Und für die Börsianer noch einmal das volle Programm:

q3fy13_01

q3fy13_02

q3fy13_03


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16765 Artikel geschrieben.


25 Kommentare

Lukas 23. Juli 2013 um 23:02 Uhr

Blöde Frage: Läuft das 3. Quartal nicht noch bis zum 31.9.2013?

laszlo 23. Juli 2013 um 23:04 Uhr

iPad verkauft sich schlechter, da sonst immer das iPad im Q2 erschienen ist. Jetzt steht im Q3 ein neues iPad vor der Tür. Die Leute warten wohl drauf.

mini 23. Juli 2013 um 23:05 Uhr

@Lukas:
nein, nicht bei apple.

laszlo 23. Juli 2013 um 23:06 Uhr

…Im Q4 steht natührlich ein neues iPad an, das Q3 ist ja gerade abgelaufen ;-)

satya 23. Juli 2013 um 23:11 Uhr

@lukas: der sept. geht nur bis zum 30. dann beginnt sofort im anschluss der oktober.
geschäfts- und kalenderquartale weichen bei apple ab

Marcel 23. Juli 2013 um 23:14 Uhr

@Lukas: “Geschäftsquartale” können um ein Quartal vorverlegt werden.

Mood 23. Juli 2013 um 23:25 Uhr

es ist kein kalendarjahr sonder das geschäftsjahr gemeint. wenn die den ersten 1. als start definieren dann….

Mood 23. Juli 2013 um 23:27 Uhr

edit:es ist kein kalendarjahr sondern das geschäftsjahr gemeint. wenn die den 1.Juni als start des geschäftsjahres definieren dann….

HO 23. Juli 2013 um 23:38 Uhr

unternehmen können ein abweichendes geschäftsjahr vom kalenderjahr festlegen. bei apple fängt das geschäftsjahr 2014 am 01. oktober 2013 an. das vierte quartal 2013 ist also deren erstes quartal. zudem wird in den usa das letzte quartal im jahr “holiday season” genannt, bei uns weihnachtsgeschäft.

michael.cgn 24. Juli 2013 um 00:55 Uhr

Da ich keine Aktien besitze, ist mir das Alles schei*egal.

Mich interessiert eher, dass diese Riesenunternehmen (egal ob Apple, Google, Microsoft) meine Daten an die US-Stasi und ihre deutschen Lakaien weitergeben und ich damit sich als Schnüffler in meinem Wohnzimmer aufführen und ich auch noch dafür bezahle.

SavanTorian 24. Juli 2013 um 01:43 Uhr

und jetzt? ich kaufe trotzdem nix von diesem überteuerten pressmüll.

Grosvenor Leroy 24. Juli 2013 um 02:18 Uhr

Tzzzz, Uninteressant.

Micha 24. Juli 2013 um 07:27 Uhr

@cashy jetzt hast Du Deine Überraschung und neue Zahlen zum heftigen diskutieren.
bzgl iPad. aktuell befindet es sich auf Wachstumspfad. Aber eine Erklärung könnte sein, dass das iPad vom üblichen Vorstellungsrhytmus letztes Jahr abwich. Sprich viele vorgezogen haben oder halt auf das neue iPad insbesondere mini warten.
Ansonsten gibt es nicht immer eine Erklärung für alle.
Aufschlussreich sind in diesem Fall übrigens auch immer die Telcos im Anschluss mit CEO und CFO. Da kam z.B herraus, dass man in HK -20% iPhone verkäufe hat und ohne Erklärung…. :(

Frederic 24. Juli 2013 um 07:49 Uhr

Bzgl. der iPads: Der Tablet Markt hat sich im letzten (Halb-) Jahr stark verändert. Das iPad hat echt starke Konkurrenz bekommen und es gibt mehr sog. “Wechsel-Nutzer”, also iOS und Android zuhause – bei den Tablets u.a. auch begründet durch den Preis. Ich kann das nur aus dem Bauch sagen, aber evt. kann das jemand mal über die Abschlusszahlen der Android Tablets checken?

Dirk 24. Juli 2013 um 08:08 Uhr

der gewinn ist deutlich geschrumpft und lag nur deshalb über den erwartungen weil die erwartungen noch schlimmer aussahen. soviel mal zur realität. wenn caschy dann bei solchen meldungen apple-liebhaberschaft nachgesagt wird wundert man sich nicht. ist mir aber recht wenn das apple-unternehmen ein starker konkurrent bleibt, denn das ist es ja trotzdem. So wird sich mein persönlicher aktueller android-favorit auch weiterhin mühe geben und verbesserungen produzieren müssen, am besten noch billiger.

caschy 24. Juli 2013 um 08:18 Uhr

Lieber Dirk: der Beitrag oben ist mal absichtlich ohne eigene, wertende Meinung geschrieben. Du bist ein Troll.

Juke 24. Juli 2013 um 08:31 Uhr

Tim Cook zum Thema iPad

Tim Cook: Look at year over year 2.4 million decline, but 1.9 million channel inventory. Reduced by 700k this quarter, year ago was up 1.2 millio, so down 3%. Year ago Retina iPad. So, fromt what Peter and I expected, hit in midpoint of the range we expected. Not a surprise to us. In terms of how other people are doing. What I do know, is that the iPad web share data shows we acclerated further, 85% of web traffic from tablets, absolutely incredble.

The CA$H Man 24. Juli 2013 um 08:53 Uhr

Was soll man sagen zu Apple…
Die Innovation liegt aktuell vor allem in der Steuervermeidung >:-D

Letztlich stützt Apple nur das iPhone. Wenn Samsung (Android) und Nokia (WP) weiterhin so einen Innovationsschub vorlegen (besonders Nokia haut hier ja ordentlich was raus – jetzt wieder ein neues Lumia 625 mit LTE für schlappe 300 Euro), dann könnte es in 1-2 Jahren eng für den Apfel werden…

Juke 24. Juli 2013 um 09:03 Uhr

@ The Cash Man

Evtl. sehe ich andere Zahlen wie du auch was die Vergangenheit angeht.

Auch habe ich evtl etwas verpasst wenn du schreibst ” Innovationsschub” bei anderen Plattformen ?

FlyingT 24. Juli 2013 um 09:46 Uhr

Naja der Markt ist gesättigt. Das Problem haben alle, HTC hatte nen Gewinn Rückgang von 83% und Samsung hat die Erwartungen der Analysten im letzten Quartal auch nicht erfüllt, aber auch PC/Notebook hersteller haben damit zu kämpfen. Der Markt schrumpft.

Auch das in Deutschland sich der Markt geändert hat und Handys nicht mehr so stark vom Provider subventioniert werden hat da sicherlich einen Einfluss. Prepaid hat einen großen Anteil und dort gibt es im Grunde gar keine Subvention. Somit überlegen sich sicher viele ob es noch alle 2 Jahre ein neues Phone sein muss, oder ob das iPhone 4/Galaxy S3 nicht doch noch reicht. Die Teile kosten schliesslich ne Stange Geld, im zweifelsfall tut es ja auch ein Huawei/ZTE.

Noch dazu ist der Hype abgeklungen bei Apple, viele Nutzer hatte es schon mal, auch wenn sie jetzt bei Android oder WP8 gelandet sind. Ich denke wenn Apple keine neuen Geschäftsfelder aufbringt wird der Gewinn noch weiter sinken.

Interessant wird daher für mich was Apple mit seinen irgendwas um die 140millarden Barreserven vor hat. Damit können sie so ziemlich alles kaufen und das kann noch mal richtig interessant werden.

HansS 24. Juli 2013 um 11:59 Uhr

Na ja, stagnierender Umsatz, fallender Gewinn – Erfolg sieht anders aus.

HO 24. Juli 2013 um 12:20 Uhr

@hanss
die frage ist, wie man erfolg definiert. der große boom im smartphone und tablet bereich ist vorbei, trotzdem wächst der markt noch, aber vor allen dingen im billig segment. daher ist es ein erfolg dass das iphone ein ganzes stück besser lief, als es die prognose vorhergesagt hat. das ipad hingegen war eine entttäuschung. ob die mitbewerber hier richtig von der ipad schwäche profitieren konnten, kann ich nicht sagen, da kenne ich keine genauen zahlen.
ansonsten kann man den gewinn und die absätze beim mac als gut bezeichnen. der gewinn ist im vergleich zu anderen unternehmen einfach immer noch extrem hoch, aber er stagniert, da macht sich halt die steigende konkurrenz sichtbar. die absätze der macs ist zwar einerseits enttäuschend, andererseits im vergleich zu dem pc-markt zufriedenstellend, denn der pc-markt bricht ja bekannterweise stark ein.

Benne 24. Juli 2013 um 14:15 Uhr

Ist doch kein Wunder, bei dieser schwachsinnigen Produkttimeline die die seit neuestem haben. iPad umd iPhone direkt hintereinander und dann ein halbes Jahr NULL neue Produkte in einem schnelllebigen Markt wie diesem. Völlig verdient auf die Schnauze gefallen hier.

Felix 2. August 2013 um 15:25 Uhr

Früher habe ich auch immer gesagt: “Für was benötige ich ein iPhone”. Dann bekam ich das besagte Telefon von meinem Mann geschenkt. Jetzt lege ich es kaum noch aus der Hand und gebe es auch nicht mehr her.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.