Apple gegen Samsung: Verfahren in Düsseldorf ausgesetzt

22. Oktober 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Hier kommt er, der neuste Schwank aus dem ewigen Patent-Theater zwischen Samsung und Apple. Das jüngste Kapitel wurde in Großbritannien geschrieben, wo Apple nun sogar auf seiner eigenen Seite hinweisen muss, dass Samsung nicht abgekupfert hat. Heute geht es um das Landgericht in Düsseldorf, wo es ja zumeist nicht so richtig klasse ausgesehen hat für die Südkoreaner. Heute hingegen konnte man einen Etappensieg verbuchen (merke gerade, wie schwer mir der Begriff Etappensieg heute fällt, Lance ^^).

Heute wurde in Düsseldorf das Verfahren ausgesetzt, in dem es um die Geschmacksmuster einiger Galaxy-Smartphones ging. Wäre es nach Apple gegangen, hätten die beanstandeten Geräte vom deutschen Markt verschwinden müssen. Samsung war seinerseits aber auch nicht untätig und hat sich in Alicante beim europäischen Markenamt gemeldet.

Samsung möchte dort erreichen, dass einige Geschmacksmuster des Konkurrenten gelöscht werden. Sollte man dem Wunsch von Samsung entsprechen, wäre damit auch die Nummer in Düsseldorf gelaufen. Im anderen Fall könnte zumindest dann das Verfahren in Düsseldorf wieder aufgenommen werden, wobei auch da dann nicht zwingend von einem Erfolg für Apple auszugehen sein sollte. Scheint so, als plagen wir uns mit diesen Patent-Geschichten noch eine Weile rum. Dennoch bleibt anzumerken, dass sich Samsung trotz diverser Klage-Knüppeln zwischen den Beinen zumindest in Sachen Smartphones in der absoluten Weltspitze etablieren konnte.

Quelle: heise.de


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.