Apple soll Entwicklung der Foto-Programme Aperture und iPhoto einstellen

27. Juni 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Zur WWDC Anfang Juni zeigte Apple die Zukunft von OS X, inklusive einer neuen Photos-App, die auch für die mobilen Geräte verfügbar sein wird. The Loop berichtet nun, dass Apple sein Foto-Programm Aperture und auch iPhoto nicht mehr weiter entwickeln wird. Andere Programme, wie Logic Pro und Final Cut Pro sind davon nicht betroffen sind. Diese werden weiterhin sowohl funktionieren, als auch natürlich für den professionellen Bereich weiter entwickelt.

aperture

Apple Statement gegenüber The Loop: “With the introduction of the new Photos app and iCloud Photo Library, enabling you to safely store all of your photos in iCloud and access them from anywhere, there will be no new development of Aperture. When Photos for OS X ships next year, users will be able to migrate their existing Aperture libraries to Photos for OS.”


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.