Apple Design Awards 2015: Das sind die Gewinner-Apps

10. Juni 2015 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Anlässlich der gerade stattfindenden WWDC gab Apple auch wieder die Apple Design Award Gewinner bekannt. Den Design Award erhalten Apps, die aus der Masse herausstechen, sei es durch die App selbst oder durch die Geschichte dahinter. Letzteres trifft vor allem auf die „Student Winners“ zu. Insgesamt gibt es 10 Design Award Gewinner und 2 Apps wurden mit dem Student Award ausgezeichnet. Wie immer sind da natürlich sehr gute Apps dabei, die durchaus einen Blick wert sind, falls man diese nicht eh schon nutzt.

ADA15

Elementary Minute ist ein Quiz Game, für das Klemens Strasser einen Student Award erhalten hat. Das schnelle Quiz-Game zeichnet sich durch sein simples und schnelles Gameplay aus, außerdem ist das Game auch auf der Apple Watch verfügbar. Verfügbar ist Elementary Minute auf Deutsch und Englisch. Kostet 99 Cent und ist als Universal-App für iPhone, iPod Touch, iPad und Apple Watch verfügbar.

Elementary Minute
Elementary Minute
Entwickler: Klemens Strasser
Preis: 1,09 €
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot
  • Elementary Minute Screenshot

Der zweite Gewinner des Student Awards ist jump-O, ebenfalls ein grafisch sehr minimalistisches Game, wurde von zwei Studenten an ihrer Uni entwickelt. Sie haben eine Welt mit Ecken und Kanten erschaffen, die man mit seinem Kreis durchlaufen muss, ohne an den Hindernissen zu scheitern. Sieht für mich persönlich nicht ganz so spannend aus. Davon kann sich aber jeder selbst überzeugen, das Game gibt es kostenlos im App Store.

jump-O
jump-O
Entwickler: ByteBrushers
Preis: Kostenlos+
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot
  • jump-O Screenshot

Der erste Design Award Gewinner ist Shadowmatic von Triada Studio. Das Game ist in der Tat ein echter Hingucker, überzeugt durch seine detailgeschwängerte Grafik und einem perfekt abgestimmten Soundtrack. 80 Puzzles, eine Optimierung für alle iOS-Geräte ab iPhone 3GS und die Lokalisierung in viele Sprachen überzeugten Apple anscheinend – und sollten es bei Euch auch tun. Das ist so ein Spiel, das man nicht nur des Spielens wegen ausprobiert, sondern auch um einfach einmal zu sehen, was mobil so möglich ist. Der Spaß kostet 2,99 Euro und ist jeden Cent wert.

Shadowmatic
Shadowmatic
Entwickler: TRIADA Studio
Preis: 4,49 €
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot
  • Shadowmatic Screenshot

Metamorphabet hat ebenfalls einen Design Award eingeheimst. Ein Lernspiel für Kinder, für das sich auch die Größeren begeistern können. Das Alphabet wird mit interaktiven Buchstaben dargestellt, auf diese Weise kann man spielerisch Wörter lernen, oder einfach nur die Buchstaben dazu bringen, ihre Geheimnisse zu lüften. Schick gemacht, grafisch nicht sehr anspruchsvoll, auch wenn sehr durchdacht. Passender Sound dazu udn schon passt die Sache wieder. Die App kostet 3,99, scheint aber nur auf Englisch verfügbar zu sein.

Metamorphabet
Metamorphabet
Entwickler: Vectorpark.com
Preis: 4,49 €
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot
  • Metamorphabet Screenshot

Nummer Drei im Bunde der Design Award Gewinner ist Robinhood. Die App ist für die Investoren unter Euch gemacht, bietet Aktienhandel kombiniert mit „Social Investing“. Klar strukturiertes Design, Verfügbarkeit auf der Apple Watch und Nutzung von TouchID sowie anderen Sicherheitsaspekten bringen der App den Design Award ein. Ob sie hält, was sie verspricht, könnt Ihr selbst prüfen, die App ist kostenlos im App Store verfügbar.

Affinity Designer ist eine App für den Mac. Die Vector Design App ist laut Apple ein Paradebeispiel für eine moderne Mac-App, die alle Technologien von OS X nutzt und sogar bereits das Force Touch Trackpad der neuen MacBooks nutzt. Ist für professionelle Anwender gedacht, die sicher auch gerne die 40 Euro investieren, die die App im Mac App Store kostet.

Affinity Designer
Affinity Designer
Entwickler: Serif Labs
Preis: 54,99 €
  • Affinity Designer Screenshot
  • Affinity Designer Screenshot
  • Affinity Designer Screenshot
  • Affinity Designer Screenshot
  • Affinity Designer Screenshot

Warum Crossy Road einen Design Award erhält, muss man nicht unbedingt verstehen, Apple liefert ja eine entsprechende Erklärung. Ein Spiel mit Herz und Personalität, das in allen Bereichen punkten kann. In-App-Käufe sind nicht nur dafür da, dass der Spieler schneller vorankommt, sondern bringen Abwechslung in das Spiel. Wer es ausprobieren möchte, kann dies kostenlos tun. Für mich der schlechteste Titel der Sammlung, aber Geschmäcker sind verschieden.

Crossy Road
Crossy Road
Entwickler: HIPSTER WHALE
Preis: Kostenlos+
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot
  • Crossy Road Screenshot

Die Mac App von Fantastical 2 erhält ebenfalls einen Design Award. Sie wurde speziell für OS X Yosemite angefertigt und ist tief in OS X integriert. Die App ist auch für iOS verfügbar, eine der besseren Kalender-Apps. Verschiedene Ansichten, die Unterstützung für verschiedene Kalenderformate und die natürliche Eingabe von Terminen sind das Highlight von Fantastical 2. Der Kaufpreis von 40 Euro lohnt sich freilich nur, wenn man viel mit einem Kalender arbeitet.

Fantastical 2
Fantastical 2
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 54,99 €
  • Fantastical 2 Screenshot
  • Fantastical 2 Screenshot
  • Fantastical 2 Screenshot
  • Fantastical 2 Screenshot
  • Fantastical 2 Screenshot

Workflow ist eine App, die das iPhone und iPad zur Produktivitätsmaschine machen will. Verschiedene Aktionen lassen sich automatisiert ausführen. Interessant ist hier Apples Begründung für den Erhalt des Design Awards. Diesen gibt es zwar auch für sie Funktionen der App, aber vor allem wegen der guten Integration von Voice Over, die es blinden Personen erlaubt, mit ihr problemlos umzugehen. Das Ganze ist eigentlich gut in iOS implementiert, jedoch legen viel zu wenige Entwickler wirklich Wert auf eine App-Nutzung via Voice Over. Aber auch sonst ist Workflow eine empfehlenswerte App, sie macht die Arbeit mit iOS tatsächlich produktiver.

Workflow
Workflow
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot
  • Workflow Screenshot

Does not Commute ist ein Spiel, das Euch auf eine Zeitreise schickt. Dabei handelt es sich um ein Rennspiel, in dem Ihr gegen Euch selbst fahrt. Immer wieder. Eure Hindernisse? Ihr selbst. Interessantes Gameplay und grafisch sehr schick gemacht, dazu kostenlos (mit einem Premium-In-App-Kauf). Solltet Ihr einmal ausprobieren, vielleicht sagt es Euch ja zu.

Does not Commute
Does not Commute
Entwickler: Mediocre AB
Preis: Kostenlos+
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot
  • Does not Commute Screenshot

Bei Vainglory handelt es sich um ein Mobile Multiplayer Online Battle Arena (MMOBA) Game, das mit sehr schicker Grafik und schnellem Gameplay daherkommt. Das Spiel wurde logischerweise mit Apples Metal erstellt, bietet dadurch eine wunderschöne Grafik und lässt sich auch gut spielen. Wem das Genre liegt, der kommt an Vainglory eigentlich nicht vorbei. Ein Vorzeigespiel für Multiplayer im Allgemeinen.

Vainglory
Vainglory
Preis: Kostenlos+
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot
  • Vainglory Screenshot

Eine Musik-App ist Apples letzter Gewinner eines Design Awards. Pacemaker mixt Eure Songs entweder selbstständig oder Ihr macht es selbst. Es stehen auch verschiedene Effekte zur Verfügung, die auch via Apple Watch angewendet werden können. Das Design ist schlicht gehalten, kommt aber mit kräftigen Farben, die die App optisch ansprechend machen, egal auf welchem Gerät. Musik kann von iTunes oder Spotify stammen.

Pacemaker
Pacemaker
Entwickler: Pacemaker Music AB
Preis: Kostenlos+
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot
  • Pacemaker Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9391 Artikel geschrieben.