Apple dementiert „Move to Android“-Gerüchte

12. Januar 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svg2015 war das Jahr der Android-Apps aus dem Hause Apple. Man erinnere sich nur an die Apple Music-App, sondern auch an das viel gescholtene Move to iOS. Während die Musik-App wohl nicht erklärt werden muss, so ist Move to iOS doch einige wenige Worte wert: mit dieser App, einer eingekauften White Label-Lösung, will es Apple Nutzern erleichtern, von Android zu iOS zu wechseln. Man munkelt dass es durchaus Nutzer gibt, die auch mal über den Tellerrand schauen und den Sprung von Android zu iOS oder vice versa wagen. Während Move to iOS die Idee von Apple war, sah es doch mit einer anderen App anders aus, die angeblich kommen sollte.

Apple

Laut The Telegraph übten die Mobilfunkprovider in Europa Druck auf Apple aus, damit Apple eine Gegen-App zu Move to iOS erstellt – Move to Android quasi. Große europäische Provider sind laut des Berichtes der Meinung, dass Nutzer in manchen Fällen nur deshalb nicht zu Android wechseln, um den Aufwand zu umgehen, der mit einem solchen Wechsel verbunden ist. Das wiederum schwäche die Provider in den Verhandlungen mit Apple.

Völliger Blödsinn? Habe ich auch gedacht – und es scheint auch so zu sein, wie eine Apple-Sprecherin gegenüber dem Medium Buzzfeed mitteilte. Man sei eher darauf fokussiert, dass Nutzer von Android zu iOS wechseln. Persönliche Meinung dazu? Während ich durch die Nutzung von Google-Diensten ohne Probleme jederzeit die Plattform wechseln kann, weil ich Mails, Kontakte und Co ohne Stress mittels Google synchronisiere, scheint das bei anderen Nutzern wohl anders auszusehen. Hier sollte aber vielleicht Google eingreifen und es den Nutzern ohne Ahnung noch einfacher machen, oder?

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21762 Artikel geschrieben.