Apple definiert neue iCloud-Preise

10. September 2014 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von:

Schon zu Apples Entwicklerkonferenz WWDC wurde bekannt: die iCloud wird neue Möglichkeiten und auch neue Preise bekommen. Diese stehen nun fest und Interessierte können für sich entscheiden, ob sie für ihr iOS-Gerät diese Möglichkeit nutzen, oder vielleicht zu anderen Lösungen greifen – schließlich kostet Dropbox knapp 100 Euro im Jahr für 1 TB, während Microsoft gar 1 TB im Paket mit Microsoft Office im Monatsabo anbietet. Apples Lösung ist teurer, hier kosten 1 TB 19,99 Dollar im Monat. 5 Gigabyte bleiben kostenlos, 20 Gigabyte gibt es für 99 Cent im Monat. 2oo GB liegen bei 3,99 Dollar im Monat, während 500 GB mit 9,99 Dollar zu Buche schlagen – wer keine Geräte-Backups in der Cloud machen will, viele der Nahtlos-Funktionen nicht nutzen will, der bekommt auch woanders preisgünstigere Lösungen.

Bildschirmfoto 2014-09-10 um 01.24.22


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.