Apple darf momentan in Deutschland nicht pushen

24. Februar 2012 Kategorie: Apple, Google, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Und wieder mal einen kleine Ohrfeige für Apple. Am 3. Februar gab es schon einmal ein Urteil, welches sich mit UMTS-Lizenzen von Motorola beschäftigte. Wir erinnern uns: iPad und iPhone verschwanden kurzzeitig aus dem Onlinestore von Apple. Aber an diesem Tag gab es auch ein zweites Urteil, Push-Mail betreffend. Als Ergebnis aus diesem Urteil muss Apple derzeit den Push-Dienst seitens iClound und MobileMe einstellen. Kein Pushen mehr möglich, Mails müssen vom Benutzer abgeholt werden.

Apple beschreibt dies so:

Aufgrund einer kürzlichen Patentklage von Motorola Mobility können Benutzer von iCloud und MobileMe ihre iCloud- und MobileMe-E-Mail derzeit nicht auf ihre iOS-Geräte pushen lassen, wenn sie sich innerhalb der Grenzen Deutschlands befinden.

Betroffene Kunden werden weiterhin ihre iCloud- und MobileMe-E-Mail erhalten; neue Nachrichten werden jedoch erst dann auf ihre Geräte geladen, wenn das Mail-Programm geöffnet wird, bzw. wenn das Gerät periodisch neue E-Mails abruft, je nach Konfiguration der iOS-Einstellungen. Der Push-E-Mail-Service auf Desktop-Computern, Laptop-Computern und im Internet, sowie Dienste anderer Anbieter, wie z. B. Microsoft Exchange ActiveSync, sind hiervon nicht betroffen. Apple hält das Patent von Motorola für ungültig und legt Berufung ein.

Hört sich jetzt erst einmal wild an, ist aber eher eine Sache der Bequemlichkeit. Apple beschreibt auf der besagten Seite auch, wie man die Mail-Dienste dahingehend einrichtet, dass Mails nicht gepusht werden, wohl aber per Pull (automatisches Laden im Hintergrund) übermittelt werden.  (Danke Andi!)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22920 Artikel geschrieben.