Apple bestätigt iMessage-Bug, Update in Arbeit

2. Oktober 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von:

Wir berichteten gestern über einen Bug in iMessage, der dafür sorgt, dass Nachrichten nicht verschickt werden. Wer den SMS-Versand bei Fehlschlagen von iMessage aktiviert hat, wird bei Auftreten der Probleme feststellen, dass auch dies nicht funktioniert. Apple gab nun ein Statement zu diesem Bug ab.

iMessage_iPhone

„We are aware of an issue that affects a fraction of a percent of our iMessage users, and we will have a fix available in an upcoming software update. In the meantime, we encourage any users having problems to reference our troubleshooting documents or contact AppleCare to help resolve their issue. We apologize for any inconvenience this causes impacted users.”

Man ist sich also des Fehlers bewusst, dieser betrifft aber nur einen Bruchteil eines Prozents der iMessage-Nutzer. Leider eine schlecht nachvollziehbare Angabe. Schaut man sich aber ein bisschen im Netz um, stellt man fest, dass die Meldungen zu diesem keine Randerscheinungen sind. Immerhin soll ein baldiges Software-Update den Fehler ausmerzen.

Solltet Ihr von dem Bug betroffen sein, könnt Ihr entweder probieren, einen Neustart durchzuführen (reichte in meinem Fall aus) oder Ihr setzt die Netzwerkeinstellungen folgendermaßen zurück:

1. iMessage unter Einstellungen – Nachrichten deaktivieren
2. Unter Einstellungen – Allgemein – Zurücksetzen die Netzwerkeinstellungen wählen und diese zurücksetzen (Neueingabe WLAN-Passwort nötig)
3. iMessage unter Einstellungen – Nachrichten wieder aktivieren

Frage an die Leute, die gestern bereits kommentiert hatten, dass sie das Problem haben: Sorgte ein Neustart oder das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen für Abhilfe?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: WSJ |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.