Apple: Austauschprogramm für Ladekabel

13. Februar 2016 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Apple_logo_black.svgNachdem Apple neulich erst ein Austauschprogramm für Stecker startete, sind nun Ladekabel dran. Das Ausmaß des Austauschprogramms dürfte allerdings nicht so hoch sein, wie beim letzten Mal. Betroffen sind USB-C-Ladekabel von Apple, also jene, die dem MacBook mit USB-C-Anschluss beiliegen. Bei bestimmten USB-C-Ladekabeln von Apple, die bis Juni 2015 mit MacBook-Computern ausgeliefert wurden, kann es laut Apple aufgrund eines Konstruktionsfehlers zu Problemen kommen.

Bildschirmfoto 2016-02-13 um 06.24.59

So kann es sein, dass das MacBook gar nicht oder nur sporadisch geladen wird. Apple stellt allen berechtigten Kunden kostenlos ein neues, optimiertes USB-C-Ladekabel zur Verfügung. Dieses Programm gilt auch für USB-C-Ladekabel von Apple, die als separates Zubehör gekauft wurden. Nutzer, die beim Kauf ihres MacBook online oder im Store eine gültige Postanschrift angegeben haben, bekommen automatisch bis Ende Februar ein neues Kabel zugesandt. Andere Kunden finden auf dieser Seite alle nötigen Informationen.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25038 Artikel geschrieben.