Apple aktualisiert iMac mit Intel Haswell

24. September 2013 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Apple hat heute den iMac mit Intel Quad-Core-Prozessoren der vierten Generation, neuer Grafik, WiFi der nächsten Generation und schnelleren PCIe Flashspeicher-Optionen aktualisiert. Der verbesserte iMac bringt laut Apple neueste Technologie in das unfassbar dünne Design. Ihr wisst ja, Apple und die Adjektive 😉

iMac 2013

Das 21,5-Zoll Einstiegsmodell des iMac verfügt über einen 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5-Prozessor und die neue Iris Pro-Grafik für verbesserte Grafikperformance. Das 21,5-Zoll High-End-Modell sowie beide 27-Zoll-Modelle verfügen über Quad-Core Intel Core i5-Prozessoren mit bis zu 3,4 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce 700-Serie mit doppeltem Video-Speicher und einer bis zu 40 Prozent schnelleren Leistung als die vorherige Generation.

Professionelle Anwender mit der nötigen Reibung zwischen Daumen und Zeigefinger können auf der Suche nach der ultimativen Leistung auf Quad-Core Intel Core i7-Prozessoren mit bis zu 3,5 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce GTX 780M-Serie mit bis zu 4 GB Video-Speicher zurückgreifen. Der neue iMac unterstützt nun 802.11ac Wi-Fi der nächsten Generation. Mit einer 802.11ac Basisstation verbunden, liefert der iMac eine Wireless-Performance, die bis zu dreimal schneller ist als die vorherige Generation.

Der aktualisierte iMac bietet jetzt Unterstützung für PCIe-basierten Flashspeicher, der Fusion Drive und All-Flash-Speicher-Optionen laut Apple bis zu 50 Prozent schneller als die vorherige Generation macht. Interessierte können den iMac mit einem 1 TB- oder 3 TB-Fusion Drive-Laufwerk konfigurieren und All-Flash-Speicher-Optionen sind jetzt in Konfigurationen bis zu 1 TB erhältlich.

Der neue iMac kommt standardmäßig mit 8 GB Speicher, einer 1 TB-Festplatte und die Kunden können wählen, um ihren iMac mit bis zu 32 GB Speicher und bis zu einer 3 TB-Festplatte zu konfigurieren. Der iMac verfügt außerdem über zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse für die Verbindung mit externen Speichern und anderen Peripheriegeräten.

Preise & Verfügbarkeit

Der neue iMac ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple-Händler verfügbar.

Der 21,5-Zoll iMac mit 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,2 GHz und Intel Iris Pro ist für 1.299 Euro erhältlich.

Der 21,5-Zoll iMac mit 2,9 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz und NVIDIA GeForce GT 750M ist für 1.499 Euro erhältlich.

Der 27-Zoll iMac mit 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz und NVIDIA GeForce GTX 755M ist für 1.799 Euro erhältlich.

Der 27-Zoll iMac mit  3,4 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,8 GHz und NVIDIA GeForce GTX 755M ist für 1.999 Euro erhältlich.

Als Vergleich mal die Preise zum letztjährigen Modell.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.