App Cloner: Klont Android-Apps

24. Juli 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

app clonerDer kleine Nischentipp für alle Android-Nutzer, die die Unterstützung für mehrere Konten in einigen Apps vielleicht vermissen: App Cloner. In der Grundversion eine kostenlose Android-App, die andere Android-Apps 1:1 klont. Somit könntet ihr beispielsweise zwei separate Facebook- oder Skype-Apps betreiben, mit jeweils unterschiedlichem Konto. Ich selber kam noch nie in die Verlegenheit eine solche App nutzen zu müssen – aber vielleicht will man ja so etwas im Hinterkopf behalten. Kostenlos bietet die App für das erste Einsteigen alles an, 3,99 Euro werden fällig, wenn ihr das komplette Programm wollt. Dazu gehören dann eigene App-Icons, das Entziehen von Rechten der Klon-App und einiges mehr.

Man sollte die Hinweise der App gut lesen, denn das kann Frustration ersparen: so kann es natürlich sein, dass geklonte Apps nicht laufen, ferner ist keine Aktualisierung dieser Apps möglich. Der Google Play Store listet einige Apps auf, die nicht funktionieren – und natürlich eine Auswahl an funktionierenden.

App Cloner
App Cloner: Klont Android-Apps
Entwickler: AppListo
Preis: Kostenlos+
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot
  • App Cloner Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22927 Artikel geschrieben.