Angehört: Samsung Level On Kopfhörer

15. Juli 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Im April 2014 stellte Samsung neue Audio-Produkte vor, mit einer neuen Premium-Serie will man die Kunden ansprechen. Ich hatte die Gelegenheit, die Kopfhörer zur Probe zu hören und möchte euch einen – lediglich kurzen und subjektiven  – Euindruck hinterlassen. Anfangen möchte hier in diesem Beitrag mit dem Samsung Level on (OG900B), einem On-Ear-Kopfhörer, welcher kabelgebunden daherkommt und derzeit um 130 Euro kostet.2014-07-15 11.49.34

Der Samsung Level On O900B kommt in schicker Verpackung daher, die neben dem Kopfhörer noch eine Schutztasche enthält. Der Kopfhörer ist abhängig vom Kabel, an diesem hängt noch einmal eine Fernbedienung, die offiziell mit Samsung-Geräten ab dem Baujahr 2012 läuft und auch S-Voice nebst Mikrofon anbietet.2014-07-15 11.47.58

Der Test an einem LG G3 und Spotify ergab: Funktioniert auch dort – mit einer Ausnahme: ich konnte Tracks überspringen und auch die Lautstärke regeln – allerdings nur lauter. An einem Motorola Moto G wollte bei Google Music hingegen gar nichts funktionieren. Der Kopfhörer ist damit sicherlich etwas für Die-Hard-Samsung-Fans, die schon jetzt wissen, dass ihr nächstes Gerät auch von Samsung kommt – denn sonst würde man sich wahrscheinlich keinen Kopfhörer kaufen, dessen Kabelfernbedienung nur mit Geräten von Samsung funktioniert.2014-07-15 11.48.45

Rein optisch entsprechen die Kopfhörer Samsungs Designsprache, der mit dem Samsung Galaxy S5 eingeführte Hansaplast-Look ist auch beim Samsung Level On zu finden. Das Ganze hat dieses Mal nicht nur die Optik eines Pflasters spendiert bekommen, on top gibt es noch einmal die Farbe des Ganzen. Das wirkt aber keinesfalls hässlich, sondern geht mit dem in cremeweiß gehaltenem Rest eine optische Symbiose ein.

2014-07-15 11.47.50

Der Samsung Level On verfügt über Gelenke, damit er zum Transport besser verstaut werden kann, wie erwähnt – eine Transporttasche ist dabei. Der Tragekomfort des 210 Gramm schweren Kopfhörers ist phänomenal, der Samsung Level On liegt extrem leicht auf dem Kopf und ist dabei aber noch stabil. Macht einfach Spaß, ihn auf den Ohren zu haben.

2014-07-15 11.48.07

Doch was nützt die beste Haptik, die nette Optik und die Bequemlichkeit beim Tragen, wenn der Sound nicht stimmt? 130 Euro stehen beim Samsung Level On derzeit auf der Uhr (schwankt um sehr viele Euro, bei Testsieger.de sah ich das Modell für 96 Euro) und hier muss man sagen, dass es einfach Kopfhörer gibt, die mit einem besserem Preis- Leistungsverhältnis daherkommen, wenn man den Sound als einziges Kriterium nimmt.

2014-07-15 11.48.30

Nein, der Sound ist nicht schlecht, der Samsung Level On hat einen kräftigen Bass und kann auch in den Höhen und Mitten mit seiner 40 mm Membrane punkten – keine Frage. Aber rein vom Gefühl her sage ich, dass ein Jabra Revo keinen schlechteren Sound aufs Ohr abgibt. Nein, der ist haptisch nicht so gut und auch der Tragekomfort ist nicht so hoch, wie beim Samsung Level Nn – dafür kostet der Revo aber momentan „nur“ ab 45 Euro. Wer allerdings der Meinung ist, dass ein Kopfhörer ein Style-Objekt ist, zudem sich von der Optik, dem guten Tragekomfort, dem Sound und der S-Voice-Funktionalität überzeugen lassen möchte, der sollte den Samsung Level On zur Probe hören.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.