Angefasst: Microsoft Surface

30. Oktober 2012 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: caschy

Während in Villarriba (Deutschland)  die Vorbesteller noch auf ihr Microsoft Surface warten, wird in Villabajo (USA) schon fleißig verkauft. Freunde, ich muss gestehen – ich hätte nicht erwartet, was ich hier erlebe. Bin ja gerade im Herzen von Seattle, wo bekanntlich auch Microsoft sitzt. Hier gibt es einen Windows Store, dem ich mal einen Besuch abgestattet habe.

Ehrlich gesagt dachte ich, dass es sich um ein leeres Fliesenfachgeschäft handeln wird, weil da niemand ist – aber: geirrt! Der Laden war voll. Richtig voll. Der Apple Store ein Stockwerk höher war nicht voller. Alle waren total heiß auf Windows 8 und die Surfaces  – und die Leute haben die Dinger da rausgeschleppt, als ob es sich um Lebensmittel handelt, die man vor einem Atomkrieg hamstert.

Ich hab es mir nicht nehmen lassen, mal ein paar Fotos für euch zu machen und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Das TouchCover dürfte gewöhnungsbedürftig sein, ihr habt ja keinen typischen Druckpunkt, da das Ding platt wie meine Witze eine Flunder ist. Der Magnetclip ist absolut klasse. Kann man kaum was falsch machen, einfach ranhalten an das Surface und schnapp – das Ding sitzt.

Anschlüsse sind auch genügend vorhanden – sieht man hoffentlich auf den Fotos, die Spezifikationen habe ich ja schon hier im Blog festgehalten. Der Kickstand, also der Ständer auf der Rückseite, ist ein tolles Utensil, wenn man mit dem Gerät mal produktiv werden will. Definitiv gut gelöst. Die Haptik des Surface? Wie erwähnt: erster Blick im Store, der echte Test folgt noch! Gut verarbeitet, wirkt nicht billig. Liegt gut in der Hand, auch wenn ich der Meinung war, dass es im Querformat fast schon ein bisschen breit ist.

Aber wir müssen bedenken: das Teil ist nicht nur Tablet, sondern könnte bei vielen Menschen auch das Notebook ablösen! Ich war kurz davor, mir ein Surface hier in den USA zu kaufen, die US-Tatstatur hat mich dann aber davon abgehalten (und die Tatsache, dass ich schon soviel Technik-Geraffel im Rucksack habe).

Wenn ihr die Chance habt, schaut euch das Surface in Deutschland mal genauer an, das Ding macht auf mich einen guten Eindruck und wäre momentan das Gerät der Wahl, wenn ich zu einem Windows-Tablet greifen würde. Der Kickstand und das Touchcover machen da einfach den Unterschied aus – die sind das i-Tüpfelchen. Wie erwähnt: genauerer Test folgt, der wird dann sicher auch auf Stärken und Schwächen des Microsoft Surface eingehen.

Wer noch nicht weiss, was das Microsoft Surface ist: ein 10.6 Zoll großer Tablet-Hybride, der sowohl in einer Windows RT-Version mit ARM-basierter CPU als auch in einer Ausführung mit Windows 8 Professional mit Ivy Bridge-CPU kommen wird. Die Teile kommen mit eingebautem Kickstand und sind in der ARM-Version 9.3mm dünn, in der Ivy Bridge-Version 13.5mm.

Auch beim verbauten Speicher gibt es Unterschiede: Die ARM-Variante kommt mit 32 oder 64 GB SSDs, das Windows 8 Pro-Gegenstück mit SSDs mit 64 oder 128GB. Weiter am Start bei der Pro-Version: USB 3.0 und ein Stylus, welcher dank Magnet an der Seite Platz findet. Bei der Tastatur könnt ihr wählen zwischen Touch- und Type Cover. Das erinnert in seiner Art natürlich an die Smart Cover von Konkurrent Apple, kommt aber zusätzlich eben noch mit einer sehr schlanken Tastatur daher, ein Trackpad habt ihr hier ebenfalls.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17932 Artikel geschrieben.