Android 5.0 Lollipop: Messenger-App zusätzlich zu Hangouts

16. Oktober 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von:

Mit Android 5.0 Lollipop werden Android-Nutzer eine neue Messenger-App von Google auf dem Smartphone vorfinden. Hangouts diente bisher als Universal-Kommunikations-App, kann auch die normale SMS-App ersetzen. Mit der neuen Messenger-App gibt Google SMS und MMS wieder ein eigenes Zuhause, der Nutzer hat die Wahl, welche der beiden Apps er denn nutzt. Es soll quasi wieder eindeutiger werden, dass es noch SMS und MMS gibt. Die Zusammenführung in Hangouts ergab offensichtlich nicht das, was Google sich vorgestellt hat.

Android_L_Messenger

Dass die neue Messenger-App den Platz von Hangouts bei der Installation einnimmt, ist eigentlich ein sehr deutliches Zeichen, dass Hangouts mit SMS-Integration nicht so angenommen wurde, wie es sollte. Google sagt zum Vorhandensein beider Apps folgendes:

Messenger and Hangouts offer users choice, each have their own benefits. Hangouts work great for cross platform (web, iOS, Android) and cross medium communications (video, voice,messaging, SMS). Messenger will be specially designed to be a quick and easy way to send and receive SMS and MMS messages on Android; more to come (Nexus 6 will come with both apps).

Ein durchaus interessanter Schritt, der ähnlich wie der nicht mehr vorhandene Google+-Zwang, eine andere Richtung einschlägt, weg vom „dem Nutzer etwas aufzwingen, das er vielleicht gar nicht braucht“.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Android Police |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9377 Artikel geschrieben.