Android 5.0 Lollipop: AOSP ist da, wo bleiben die OTA-Updates?

4. November 2014 Kategorie: Android, Google, Mobile, geschrieben von:

Gestern sollte es eigentlich mit den OTA-Updates auf Android 5.0 Lollipop losgehen. Google teilte nicht mit, welche Geräte zuerst an der Reihe sind, erwähnte nur, dass Nexus 4, Nexus 5, Nexus 7 (2012), Nexus 7 (2013) und Nexus 10 das Update erhalten werden. Im AOSP (Android Open Source Project) begannen die Uploads bereits gestern Abend. Dort ist die neue Android-Version nun vorhanden. Das heißt für Ersteller von Custom ROMs, dass diese jetzt loslegen können.

Lollipop Forest

Unterdessen geht das Warten auf ein OTA- oder Factory-Image für die Nexus-Geräte weiter. Ungewöhnlich ist, dass es noch keine Downloads gibt. Heißt eigentlich, dass Google noch nicht begonnen hat, das Update zu verteilen. Wenn das OTA-Update einmal begonnen wurde zu verteilen, dauert es nicht lange, bis man erste flashbare OTA-ZIPs zur Verfügung hat. Die Factory-Images, die direkt von Google für die Nexus-Geräte zur Verfügung gestellt werden, kommen in der Regel einige Zeit später.

HTC hat den finalen Code bereits erhalten und hat gleichzeitig das 90-Tage-Update-Fenster bestätigt, das bereits nach der Vorstellung von damals noch „Android L“ gegeben wurde. 90 Tage ab jetzt, das bedeutet, dass spätestens Anfang Februar 2015 mit einem Lollipop-Update für das HTC One M8 und das HTC One M7 gerechnet werden darf.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9389 Artikel geschrieben.