Android Pay: Ein neuer Anlauf?

9. September 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Android_PayDas Bezahlen via Smartphone ist auf dem Papier eine wunderbare Sache – wenn es denn als Dienstleistung angeboten wird, respektive die technischen Voraussetzungen stimmen. Gerät auflegen, bezahlen – fertig. Wer schon einmal in London mit der Tube gefahren ist und dort mit seinem iPhone bezahlt hat, wird mich hier verstehen. Das Ganze ist definitiv eine tolle Sache, aber welcher Anbieter wird am Ende den Hut aufhaben? Apple ist damit unterwegs (hierzulande arg eingeschränkt), Google möchte auch und Samsung kommt nun auch mit einer mobilen Bezahllösung daher – NFC steckt leider immer noch in den Kinderschuhen. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass Google das Thema wieder weiter anschiebt, gibt es doch innerhalb Google Wallet schon eine vielversprechende Ankündigung, die zumindest hoffen lässt, dass Android Pay den nächsten Anlauf nimmt.

Wer aktuell seine Google Wallet-App öffnet, wird möglicherweise eine Ankündigung erhalten, die beim Verfolgen der dort angebotenen FAQ den User darauf hinweist, dass sich Google Wallet in naher Zukunft in zwei separate Apps aufsplitten wird: Android Pay und Google Wallet. Bisherige Nutzer von Google Wallet sollen samt bisheriger Kaufverläufe direkt auf Android Pay migriert werden, während neue Benutzer Google Wallet auch weiterhin separat im PlayStore herunterladen und die App zum Beispiel weiter zum Geld senden nutzen können. Android Pay wird somit die bisherige NFC-Diskussion wieder anschieben, da diese Technik wohl endlich der elementare Bestandteil für das kontaktlose Bezahlen werden soll. Aktuell scheiden sich ja die Geister an der Frage, ob neue Geräte nun NFC haben sollen oder nicht: Für viele User ist das ein Gimmick zu viel, welches man bisher nicht nutzen konnte, ich für meinen Teil finde es befremdlich, wenn neue Geräte heutzutage kein NFC haben (Glaubensfrage!).

Android_Pay_Google_Wallet

Android Pay soll nun also wieder Fahrt aufnehmen und den bisher so gut wie ungenutzten NFC-Chips unserer Smartphones endlich ihrem finalen Bestimmungszweck zuführen. Android Pay bzw. die Dienste dahinter sollen natürlich unsere Kreditkartendaten verschlüsselt speichern und beim Verlust des Telefons müssen – so der Plan – nicht die Kreditkarten, sondern lediglich das Endgerät über den Android Device Manager gesperrt werden. Geht man von einem Verizon-Leak aus, soll Google das Ganze am 16. September 2015 starten – wir dürfen also gespannt sein, wie, wo und vor allem in welchen Umfang Android Pay wann in die Gänge kommen wird!

(via AndroidGuys)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.