Android Notifier: Benachrichtigungen auf dem Desktop

11. September 2010 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Mac, Windows und Linux: habt ihr schon einmal aufgrund lauter Musik eine SMS nicht gehört? Oder einen wichtigen Anruf verpasst? Dann solltet ihr vielleicht, sofern sich euer Android-Gerät in WLAN- oder Bluetooth-Nähe befindet, einen Desktop Notifier besorgen. Der Notifier sendet euch dann Informationen über Batterieladezustand, SMS, MMS & Co auf euren Rechner.

Die Lösung kommt in zwei Teilen, einmal als Android-App und zum zweiten als Notifier für euren Desktop. Lest euch die kurze Bedienungsanleitung bei RWW durch, ich kann aus Zeitgründen leider kein bebildertes HowTo schreiben: How to get Android notifications on your computer.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16531 Artikel geschrieben.


14 Kommentare

Felix 11. September 2010 um 10:42 Uhr

Das ist ja cool, noch ein Grund mehr sich ein Android-Smartphone anzuschaffen :D

hoschi 11. September 2010 um 11:58 Uhr

Spitzen App! Aber warum finden sich hier Android und PC so schnell und automatisch? Man muss da ja keine IP’s eingeben.

Marcel 11. September 2010 um 12:04 Uhr

Klasse Tipp. Gleich mal antesten. :)

Sascha224 11. September 2010 um 13:13 Uhr

Super-Tipp, funktioniert ohne große Konfiguration sofort. Allerdings schon eine leichtsinnige Default-Einstellung, da die Notifications per Broadcast einfach an alle IPs im LAN verteilt werden… (manuell kann man es auf bestimmte IPs eindämmen)
Zu Hause wohl weniger wichtig, denn meistens steht mein Desire im Dock neben dem Bildschirm. Aber für die Arbeit, wo das Handy in der Schublade verschwindet, könnte das sehr hilfreich sein.

Long Hoang 11. September 2010 um 14:15 Uhr

Sehr nice! Kann mich den anderen nur anschließen. Sehr schnell zum Laufen gebracht ohne lästige Konfigurationen. Ob es mir etwas bringt wird sich im Laufe der Zeit dann ergeben. Ich denke der Battierie Status könnte sehr hilfreich sein. Ich gehe oft aus dem aus und denk mir “shit nur noch 10%”

Matthias 11. September 2010 um 15:44 Uhr

Bei mir passiert leider nix. :(

sebastian 11. September 2010 um 16:33 Uhr

schade, das App fehlt doch noch fürs iPhone :)

Thorsten 11. September 2010 um 18:12 Uhr

Hi, interessante App, werde ich mal testen. Funktioniert bei euch die Benachrichtigung über growl unter MacOS 10.6?

evident 11. September 2010 um 19:26 Uhr

Hi, kann ich die Art der Notification unter Windows auch irgendwie ändern? Ich krieg immer nur diese kleine Notification unten rechts, die ist ja nicht gerade auffällig… oder kann ich dieses Growl Protokoll auch irgendwie unter Windows nutzen?

Sascha224 11. September 2010 um 19:36 Uhr

@evident: Stimmt, die Notifications könnten auffälliger sein. Es gibt einen Growl-Port für Windows, vielleicht geht es damit: http://www.growlforwindows.com

evident 11. September 2010 um 20:34 Uhr

@sascha: Danke für den Hinweis! Ich habe die Growl for Windows Anwendung getestet und es funktioniert echt gut. Das Android Programm meldet sich dann dort an und gibt die Meldungen weiter. Dort kann dann speziell ausgewählt werden, was bei welchem Event passieren soll! Funktioniert auch erstaunlich gut!

Thorsten 12. September 2010 um 10:55 Uhr

Und wieder zeigt sich, das mein Desire und mein MacBook Pro die richtige Wahl war.
Da kommen schon oft neidische Blicke von IPhone User zum Android… Beim App am Mac würde ich mir auch ein Fenster wünschen das ich etwas mehr anpassen kann, aber für den Anfang echt spitze..

Felix @applementalist 7. Januar 2014 um 18:58 Uhr

gibt es soetwas auch fürs iphone ?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.