Android N: Nexus-Geräte mit Roaming-Bug

22. Juni 2016 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

android n logoEigentlich kann man festhalten: Wer Beta-Versionen ausprobiert, der ist selber Schuld, wenn etwas nicht funktioniert. Das betrifft nicht nur Windows- oder macOS-Versionen, sondern eben auch iOS und Android. Mittlerweile bieten viele Hersteller ein offenes Programm zum Testen der Software an und viele machen mit. Die einen, weil sie Ahnung haben und helfen wollen – und viele möchten einfach neue Funktionen ausprobieren. Selbstverständlich sind es auch immer wieder die technisch versierten Nutzer, die ihre Produktivgeräte mit neuen Versionen flashen. No risk, no fun. Dass Fehler auftreten, ist keine Seltenheit. So auch nun bei einigen Nutzern eines aktuellen Nexus-Gerätes mit Android N.

Sommerzeit ist Urlaubszeit und da dache ich mir, dass ich für die in den Urlaub fahrenden Menschen mal einen kleinen Hinweis hier lasse, denn unter Umständen werdet ihr im Urlaub einen sehr unschönen Fehler beim Nexus in Verbindung mit Android N bemerken, der euch sprichwörtlich einmal offline im Regen stehen lassen kann. Der Bug ist seit der Developer Preview 3 von Android N vorhanden und offensichtlich noch nicht in der Developer Preview 4 behoben.

Ist ein Nutzer im Ausland oder befindet sich geographisch an einer Roaming-Grenze, so kann es sein, dass das Smartphone in den Roaming-Modus übergeht – aber sich später nicht mehr mit einem anderen (manuell gesuchten oder dem Heim-) Netzwerk verbinden lässt. Ein anderer Aspekt des Fehlers kann sein, dass sich das Smartphone mit gar keinem Netz verbindet. Nutzer, die dem Roaming-Modus deaktivieren wollen, bekommen unter Umständen ein „Can’t connect to this network right now. Try again later.“ zu sehen.

Im schlimmsten Fall ist also keine Datenübertragung, geschweige denn eine Telefonie möglich. Im Google-Forum rät man Nutzern, es mit einem Neustart zu versuchen. Sicherlich – wird nur wenige betreffen. Aber – und es ist Urlaubszeit – wenn ihr Betas ausprobiert, dann sorgt dafür, dass ihr bestenfalls ein Fallback-Gerät in eurem Besitz habt. Und ich? Klar teste ich Betas, lässt sich als Techblogger ja nicht vermeiden. Aber ich reise auch grundsätzlich mit mindestens zwei Smartphones, falls mit einem mal was ist. Der Teufel ist bekanntlich ein Eichhörnchen.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23556 Artikel geschrieben.