Android Malware verschlüsselt Inhalte der SD-Karte und verlangt Geld

5. Juni 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von:

Wie hat es Tim Cook in der Eröffnungs-Keynote zur WWDC 14 so schön genannt? Android dominiert den mobilen Malware Markt mit 99%. Keine Ahnung, ob diese Zahl korrekt ist, aber ein Fünkchen Wahrheit steckt sicher drin. Gibt es Neuigkeiten über mobile Malware, kann man fast sicher sein, dass Android betroffen ist. BBC berichtet nun über eine fiese Malware, die von ESET entdeckt wurde. Diese Erpresser-Malware verschlüsselt Medien-Dateien auf der SD-Karte und gibt diese erst nach Zahlung eines bestimmten Betrags wieder frei.

Simplocker_01

Fängt man sich diese Malware ein, erscheint eine in russisch verfasste Meldung auf dem Smartphone-Display, dass das Smartphone aufgrund von „Betrachten und Verbreiten von Kinderpornographie, Zoophilie und anderer Perversionen“ gesperrt ist. Für einen Unlock müssen rund 16 Euro gezahlt werden. Tut man dies nicht, werden die Daten gelöscht. Im Falle einer Zahlung sollen die Dateien nach 24 Stunden wieder zugänglich sein.

Während die Malware tatsächlich die Möglichkeit bereitstellt, gesperrte Inhalte wieder zu entschlüsseln, ist es jedoch nicht ausgeschlossen, dass nach einer Zahlung gar nichts passiert. Die Malware Android/Simplocker.A scannt die SD-Karte nach Dateiendungen (jpeg, jpg, png, bmp, gif, pdf, doc, docx, txt, avi, mkv, 3gp, mp4) und verschlüsselt diese per AES.

An die Verursacher zu gelangen, dürfte schwierig sein. Der Server, an den Daten gesendet werden, mit dem die Malware kommuniziert, ist Teil des Tor-Netzwerks, kann somit schlecht verfolgt werden.

Solche Erpresser-Malware ist ein sehr beliebtes Mittel, um unvorsichtigen Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Mit der großen Verbreitung von Android ist es ein logischer Schritt, dass Kriminelle sich immer mehr mit der Plattform beschäftigen. Und selbst wenn die Malware-Vertreiber nicht profitieren, ist das Geschäft mit der Angst zumindest für die Sicherheits-Software-Hersteller ein klarer Gewinn.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9388 Artikel geschrieben.