Android L: Verschlüsselung auf dem Gerät wird Standard

19. September 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Google, Mobile, geschrieben von:

Nächsten Monat soll Android L final erscheinen. Die neue Android Version wird dabei die Verschlüsselung von Daten auf dem gerät als Standard mit an Bord haben, wie Google mitteilt. Die Verschlüsselung von Android ist nicht neu, Nutzer können dies bereits seit 2011 durchführen. Neu ist eben, dass es Standard ist und somit eine weite Verbreitung finden wird, ob der Nutzer will oder nicht. Vor gut einem Jahr zeigte sich, dass die Verschlüsselung von Android mit Leistungseinbußen einhergeht.

Google Office

Die Verschlüsselung bedeutet auch, dass ohne Passcode keine Daten mehr ausgelesen werden können. Auch nicht von Behörden. Die Schlüssel sind auf dem Gerät selbst gespeichert, können nicht von Google eingesehen werden. So will Google sich – wie andere Unternehmen auch – gegen die Anfragen von Behörden wehren, denen sie sonst Auskunft geben müssten. Wird technisch einfach unterbunden und Google ist aus dem Schneider.

Wann genau Android L und somit die Default-Verschlüsselung kommen wird, erfährt man aber auch hier von Google nicht. Oktober ist nicht mehr weit, aktuell soll es in der Mitte des Monats so weit sein. Wir werden sehen. Auf jeden Fall eine gute Sache, wenn das am weitesten verbreitete mobile Betriebssystem generell verschlüsselt ist, sowohl für den Nutzer, der sich wieder ein Stück privater fühlen kann, als auch für Google, die dann weniger Daten herausgeben müssen (können).


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Washington Post |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.