Android feiert 10 Milliarden App-Downloads: viele Apps für 10 Cent

6. Dezember 2011 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Dass Android das am stärksten wachsende System ist, muss ich niemanden mehr erzählen. Demzufolge wächst direkt proportional die Zahl der Apps und deren Downloads. Doch ich will ehrlich mit euch sein: ich persönlich finde, dass der Android Market zwar alles mögliche an tollen Apps beherbergt, ich aber noch nie so eine Fülle an Schrott gesehen habe. Jeder Hampel kann  irgendetwas coden und veröffentlichen. Aber dies soll nicht das Thema sein. Der Android Market feiert Jubiläum. 10 Milliarden App-Downloads sind zu verzeichnen.

Tja – und eben jenen Meilenstein feiert Google mit vielen Apps, die es für 10 Cent gibt: „Ab heute werden wir zehn Tage lang jeden Tag eine andere Palette phantastischer Apps für nur jeweils 10 Cent verfügbar machen.

Heute geht es los mit Endomondo Sports Tracker Pro, Fieldrunners HD, Great Little War Game, Sketchbook Mobile, SoundHound Infinity und SwiftKey X.“

Leute. Fieldrunners HD ist dabei. Alleine dies ist ein Must Have. Deswegen gilt ab jetzt: vorbei schauen im Android Market und zuschlagen:

Was Google davon hat? Man feiert mit euch – und bringt euch endlich mal dazu, irgendwelche Bezahldaten zu hinterlegen. Denn mal unter uns: das Bezahlsystem im Android-Market geht vielen auf den virtuellen Sack – die wollen keine Kreditkartendaten angeben. Wer da aber kein Problem mit hat: viel Spaß.  Ich werde mal das kaufen, was ich noch nicht habe. (via Google Blog und vieler Einsender, danke euch allen!)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22145 Artikel geschrieben.

38 Kommentare

maCyo 6. Dezember 2011 um 20:49 Uhr

Hab mich auch schon mit allen eingedeckt die ich nicht eh schon hatte! Sehr geile Aktion vom Market und hochwertige Aktion!

Woife 6. Dezember 2011 um 21:14 Uhr

Ich hoffe dass jeder von euch weiß dass 10 Billionen amerikanski Zählung is, weil die kennen keine m(b)illiarden!!!

NARF!!

Halser 6. Dezember 2011 um 21:21 Uhr

„Jeder Hampel kann irgendetwas coden und veröffentlichen.“
Und das ist schlecht weil?

TomH. 6. Dezember 2011 um 21:44 Uhr

Ich gehöre auch zu denen, die „Bauchschmerzen“ mit der Bezahlmethode im Market haben. Da ich weder selber eine Kreditkarte habe noch jemandes Kreditkartedaten aus meinem Umfeld verwenden würde, bleiben mir die interessanten Apps wohl weiterhin verwehrt. AndroidPit geht zwar mit Paypal, aber die gewünschten Apps gibts da nicht.

Georg 6. Dezember 2011 um 21:50 Uhr

Hurry up, hurry up Kid & Depp & Co,
cap yourself with ner App.

Und wenn der Spass alsbald verloren,
gibts noch neue Klingeltöne für die Ohren.

Bast 6. Dezember 2011 um 21:55 Uhr

Habe mir mit meinem ersten android phone auch eine prepaid Kreditkarte angelegt. Damit kann ich bei solchen sachen immer zuschlagen oder wenn ich eine wirklich gute App finde.
http://www.wirecard.de/ wenn jemand auch diesen weg gehen will.

Ich finde es sollte mehr solcher Aktionen im Market geben. Und Paypal als Bezahlsystem wär natürlich auch super.

fabi280 6. Dezember 2011 um 22:11 Uhr

Verdammt, jetzt hab ich vor nicht einmal 7 Tagen mir SwiftKey X für rund 2€ gekauft…

Gabe 6. Dezember 2011 um 22:33 Uhr

Haha Hammergeil 😀

Könnt mir in den Arsch beissen, hab auch bloss ne Prepaid CC und ned mal mehr 10 Rappen für Soundhound drauf 😀
Ich hoffe die lassen die Angebote paar Tage, dann schlag ich zu ^^

Jonas 6. Dezember 2011 um 22:39 Uhr

Mit Mehrwertsteuer (Seit wann auch immer die Knapp 30% beträgt ?!) kosten die Apps übrigens 13 Cent

Martin 6. Dezember 2011 um 23:12 Uhr

Der Android Market wäre ne klasse Sache wenn man nicht grundsätzlich per Kreditkarte zahlen müsste. Ich habe keine Kreditkarte und möchte mir auch nicht nur dafür eine zulegen. Ich finde es wird endlich mal Zeit, dass auch andere Zahlungswege wie z.B. PayPal, Überweisung, Bankeinzug oder ähnliches angebodten werden. Es ist schon etwas armeseelig finde ich wenn google immer davon ausgeht, wer Apps über den Market kaufen will hat auch immer eine Kreditkarte. So ist man halt bis auf Weiters auf Alternativen wie AndroidPIT angewiesen.

Gnom 6. Dezember 2011 um 23:23 Uhr

Dass nicht jeder Honk im Apple-Store veröffentlichen kann, finde auch ich sehr gut. Denn ich frage euch, wann ist es einem Computersystem jemals gut bekommen, wenn einfach so jeder Programme dafür schreiben kann??!!
Das war schon beim C64 und den Listings in der Happy Computer keine gute Idee! Deswegen hat sich der C64 auch überhaupt nicht etablieren können auf dem Markt. MS Dos und Windows erging es bekanntlich ebenso.

Demm 6. Dezember 2011 um 23:49 Uhr

Habs offiziell noch nicht gefunden, aber in anderen Blogs/Feed heißt es, dass die 10ct-Angebote täglich wechseln…..

Stephan 6. Dezember 2011 um 23:52 Uhr

Ich finde ja, dass der Besitz einer Kredtikarte mehr oder minder selbstverständlich ist. Verstehe nicht, warum so viele da ein Problem mit haben.

Anyways, super Aktion, auch wenn ich die meisten für mich interessanten Apps schon habe. Swiftkey X, Fieldrunners und auch Sketchbook kann ich empfehlen!

Mama007 6. Dezember 2011 um 23:57 Uhr

Fieldrunner aber nicht für HTC Disire S mit allen Updates… schade

Nobody 7. Dezember 2011 um 00:16 Uhr

@Stephan: USA… hm, keine Ahnung… vielleicht (wird mir zumindest in Filmen suggeriert).
Aber hier in Deutschland gibt es eigentlich keine Notwendigkeit eine Kreditkarte besitzen zu müssen. Eigentlich kann man hier so gut wie immer – wenn nicht bar – per EC-Karte bezahlen. Wofür braucht man denn so selbstverständlich eine Kreditkarte (welche wohlgemerkt i.d.R. nicht kostenlos zu haben ist (es sei denn man kann mit Einschränkungen oder Mindestanforderungen diverser Banken leben))?

Stephan 7. Dezember 2011 um 00:51 Uhr

Ja, du hast schon Recht. Ist nicht nur in Filmen so, ist wirklich so. Credit or debit card, Bar ist teilweise echt ungewöhnlich.

Hier ist das Zahlen per Kreditkarte noch nicht so verbreitet, was ich persönlich sogar recht schade finde. Zahlen geht mit Karte eben doch deutlich schneller. Online braucht man sie aber doch schon öfter, beispielsweise für mein Grooveshark-Abo, Buchen von Flügen oder auch beim Online-Ticketkauf bei der Deutschen Bahn. Ansten kenn ich noch ne Reihe an Online-Shops die entweder PayPal, CC oder Überweisung anbieten – und CC geht am schnellsten, Paypal finde ich unsicher (mir wurde mal das Konto leergeräumt).

Ich denke eben, wenn man einen amerikanischen Service nutzt, soll man sich nicht aufregen, wenn auch die Zahlungsmethode angeboten wird, welche dort sehr stark verbreitet ist.

uniquolol 7. Dezember 2011 um 02:07 Uhr

Cooler Hinweis!

Sven 7. Dezember 2011 um 07:51 Uhr

Nur auf Kreditkarte zu setzen ist doch von vorgestern.
Das haben sogar große AMERIKANISCHE Unternehmen wie ebay oder Microsoft eingesehen. Warum Google nicht…?
Wer weltweit agieren möchte, muss auch in solchen Belangen flexibel sein.

Und nebenbei bemerkt, ich kann es nur gutheißen, das jederman etwas veröffentlichen kann.
Eine App muss nicht immer schön sein und kann trotzdem nützlich sein (oder auch nicht, siehe Caschys App *ätsch* 😉 ).

mo 7. Dezember 2011 um 09:20 Uhr

ich kann dieses rumgeheule mit der kreditkarte nciht mehr hören…

wer keine bekommt weil er zu jung oder was auch immer ist, holt sich ne prepaid von netteller oder was weiß ich.
die sind so sicher, sicherer gehts garnicht mehr. da kann paypal lange nicht mithalten.

Herp 7. Dezember 2011 um 10:13 Uhr

Abrechnung über die Handy-Rechnung/das Prepaid-Guthaben wäre ja auch zu komfortabel. 😉

Andreas G. 7. Dezember 2011 um 11:16 Uhr

Wenn man Kunde bei Vodafone oder T-Mobile ist dann kann man über die Telefonrechnung zahlen.

masi 7. Dezember 2011 um 11:18 Uhr

also ich habe immer gewartet bis paypay als bezahlmittel freigeschaltet wird wie in den usa auch (was der beweis dafür sein sollte das google nicht all eure kreditkarten daten will… – paypal kostet halt richtig kohle, thats it).

habe mir dann nach langem ringen aber extra ne prepaid kreditkarte zugelegt. zirka 30 euro später hatte ich alle apps gekauft die mich interessieren, bis jetzt hats vllt nochmal 5 euro gekostet und das wars dann auch –> von teuer keine spur.

und mit der einführung von google walet machts eh laune google kreditkarteninfos zu geben. es ist nur eine frage der zeit bis man mit wallet wie mit paypay quasi überall zahlen kann.

terminated 7. Dezember 2011 um 11:20 Uhr

SwiftKey X, Minecraft und Fieldrunner sind jetzt für 33 Cent meins. Danke für den Hinweis 🙂

Sven 7. Dezember 2011 um 12:10 Uhr

Ich kann solche unnötigen Kommentare wie „dann holt euch doch eine Prepaid Kreditkarte“ langsam nicht mehr sehen.
Es gibt keinen plausiblen Grund, warum man sich wegen der Engstirnigkeit einiger Unternehmen eine Kreditkarte zulegen soll. Nein, es gibt einfach keinen Grund, sich zu so etwas Unnötigem zwingen zu lassen !
Kreditkarten sind mir zu gefährlich. Ständig muss man sein Konto nachkontrollieren, ob damit Schindluder getrieben wurde oder nicht. Sowas ist doch kein gutes Zahlungsmittel…
Aber wenn solche engstirnigen Unternehmen meinen auf potentielle Kunden verzichten zu können, gerade heutzutage. Mir soll es egal sein.

Karsten 7. Dezember 2011 um 12:41 Uhr

Coole Aktion, ich geh dann mal stöbern…bisher hab ich immer nur kostenlose apps geladen.

Tonymann 7. Dezember 2011 um 13:01 Uhr

@Sven: Und es braucht sich auch kein Unternehmen zwingen lassen, andere Zahlungsarten zu akzeptieren.

Wenn du keien möchtest, ist das okay, aber dann gehen halt einige Sachen nicht…

Hendrik 7. Dezember 2011 um 13:31 Uhr

Schrott im Market ist gut. kannst du laut sagen. Hab seit 2-3 Monaten keine App mehr entdeckt, wo ich sage „WOW“

terminated 7. Dezember 2011 um 13:55 Uhr

Beautiful Widgets und paar andere Apps kosten grad ebenfalls nur 10 Cent, tauchen aber (noch?) nicht in der 10ner Liste auf.

h4lfh0nk 7. Dezember 2011 um 17:36 Uhr

Ich nutze auch wirecard – online prepaid Kreditkarte mit voller Kostenkontrolle 🙂

Sven 8. Dezember 2011 um 07:39 Uhr

@tonymann

Auf die wenigen Sachen, die nicht gehen, kann man inzw. gut verzichten. Zum Glück gibt es meist ausreichend gute Alternativen.
Naja, sowas ist halt ein guter Weg, potentielle Kunden zur Konkurrenz zu treiben. Wenn durch das Image oder die Produkte, dann eben so…

playstation plus gratuit code 24. Februar 2014 um 19:57 Uhr

How those challenges are addressed determines whether or not that really big TV is also a really great TV.
No doubt this was what Sony intended by making the claims they did.
The XBOX controller is basically the same shape
because the previous program having a various color scheme.

Rachelle 24. Februar 2014 um 21:28 Uhr

But overall, he’s wonderful to have in the battlefield.
I don’t want to bore you with a ton of technical jargon, so
I’ll just give you an idea of what every a person provides so you
can make an educated decision. I’ve always thought, as well as some of my friends, that a paid PSN
might have the features necessary to compete with Xbox
Live and overtake it.

Playstation Plus Gratuit Code 25. Februar 2014 um 00:08 Uhr

All 77 million users worldwide are at risk of identity
theft due to this breach, and Sony should pick up the tab for credit monitoring services for all the
users for at least the next two years. Of the seven new cards, Vampire’s Grace is the only one not to make
the cut. When the PS3 is something that interests
you, then may want to consider buying one.

playstation plus gratuit 25. Februar 2014 um 00:09 Uhr

It is enhanced by sonic boom in a impressive line-up of stretch of land, air and sea cars or trucks.

This disk image can then be burned onto a blank CD or DVD in your burner drive.

I’ve always thought, as well as some of my friends, that a paid PSN
might have the features necessary to compete with Xbox Live and
overtake it.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.