Android Device Manager rollt langsam aus

4. August 2013 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von:

Vorgestern hat Google einen neuen Dienst Nicht-Business-Konten vorgestellt, von dem man sich im Vorfeld immer fragte: „warum macht Google da eigentlich nichts selber?“. Die Rede ist vom Android Device Manager. Mit ihm wird es in Zukunft möglich sein, auch lautlos gestellte Smartphones akustisch zu orten, ferner ist eine Ortung mittels Google Maps möglich. Nicht nur die Ortung ist ein integraler Bestandteil, auch die Fernlöschung privater Daten ist machbar.

Android-Device-Manager

Google kündigte das Ausrollen des Dienstes in den kommenden Wochen an, unter Umständen haben von euch schon einige den Dienst als solches auf das Smartphone bekommen, zu finden in den Sicherheitseinstellungen > Geräteadministratoren. Dies ist allerdings erst einmal nur der Vorbote, denn bis das entsprechende Web-Interface von Google nicht freigeschaltet ist, könnt ihr mit dem Android Device Manager nur wenig anstellen. Sobald sich da etwas in die Richtung tut, geben wir hier natürlich Bescheid und vergleichen Googles neuen Dienst mit anderen Lösungen wie Cerberus und Co.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: reddit |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25476 Artikel geschrieben.