Android Auto erteilt wohl bald Fahrtipps auf Basis eures Terminkalenders

2. August 2017 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Android Auto hat sich über die Jahre stark entwickelt und ist mittlerweile nicht nur mit kompatiblen Infotainment-Systemen in Fahrzeugen nutzbar, sondern auch dann, wenn das Auto an sich nicht von vornherein darauf ausgelegt wurde. Mittlerweile ist das APK zu Version 2.5 im Netz zu finden. Oberflächlich gesehen, sind keine großen Neuerungen enthalten. Hinter den Kulissen werden aber durchaus neue Funktionen vorbereitet.

So haben die Kollegen von Android Police sich Android Auto 2.5 einmal genauer vorgenommen und dabei im Code eine spannende Funktion aufgestöbert: Android Auto soll wohl bald Zugriff auf den Google Kalender erhalten. Dahinter steckt auch ein tieferer Sinn: Während der Autofahrt soll Android Auto dann auf anstehende Termine aufmerksam machen und eine entsprechende Route zum Ort des Geschehens vorschlagen.

Vorher wird Android Auto dann natürlich höflich nachfragen, ob man nun die Strecke zum im Kalender eingetragenen Termin zurücklegen möchte bzw. Fahrhinweise braucht. Zu Details des Ablaufs lässt sich dem Code leider noch nichts entnehmen. Vor allem sind nämlich hinter den Kulissen schon einmal Anfragen nach den entsprechenden Berechtigungen vermerkt. Auf welche Weise genau die Funktion eingebunden wird, kann man aktuell also nur spekulieren.

Auch ist offen, wie lange es noch dauern könnte, bis Google den Kalenderzugriff und die damit verbundenen Features in Android Auto implementiert. Vermutlich dürfte Google noch einige, interne Tests durchführen, bis es soweit ist. Unabhängig davon könnt ihr euch Android Auto 2.5 als APK bereits hier herunterladen. Im offiziellen Play Store ist jene Version noch nicht angekommen, das sollte aber auch nur noch eine Frage der Zeit sein.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2251 Artikel geschrieben.