Android Auto demnächst auch ohne passendes Auto nutzbar

19. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikelk_android_autoAndroid Auto ist Googles Maßnahme, um auch die Fahrten der Nutzer angenehmer zu gestalten. Sei es durch einfach zu bedienende Navigation oder die mediale Unterhaltung. Android Auto setzte bisher die Unterstützung des Onboard-Entertainment-Systems voraus, entweder direkt durch den Fahrzeughersteller oder durch ein Autoradio, das Android Auto unterstützt. Das wird demnächst nicht mehr der Fall sein, denn Google zeigt auf der gerade stattfindenden I/O Android Auto ohne Auto, direkt auf dem Smartphone. Gleichzeitig gibt es auch noch neue Funktionen für die Bedienung des Smartphones im Fahrzeug.

Das Update für Android Auto soll später im Jahr kommen und das volle Paket direkt auf das Smartphone bringen, ohne ein kompatibles Fahrzeug besitzen zu müssen. Die Anzeige über Android Auto erfolgt dann so wie auf einem dafür vorgesehenen Autoradio / Entertainment-System, allerdings eben direkt auf dem Smartphone. Die Bedienung wird sprachlastig sein, die Anzeige ablenkungsfrei und einfach abzulesen.

androidauto

Aber auch für die Autohersteller ändert sich etwas, diese können nämlich eigene Apps für Android Auto bereitstellen, um Fahrzeug-spezifische Anwendungen zu realisieren. Erste Apps werden von Hyundai und Honda kommen und sich direkt über das Android Auto Interface bedienen lassen. Wann genau Android Auto auch ohne passendes Auto funktioniert, verriet Google nicht, der Herbst könnte aber hochinteressant werden, wenn Google alle neu vorgestellten Dinge auf die Nutzer loslässt.

Bleibt immer noch die Frage, warum Google nicht gleich den direkten Smartphone-Weg gegangen ist. So richtig verständlich war die Voraussetzung eines kompatiblen Fahrzeugsystems nie, Smartphones bringen ja alles nötige mit, um auch auf diese Weise zu funktionieren.

(via Engadget)

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8212 Artikel geschrieben.