Anbox bringt Android-Apps auf Linux

12. April 2017 Kategorie: Android, Linux, geschrieben von: caschy

Linux-Nutzer sollten bei Interesse das Projekt Anbox im Auge behalten. Der deutsche Entwickler Simon Fels arbeitete bis 2015 bei LG und half dort bei der Entwicklung der TV-Softwareplattform webOS mit, bevor er als Lead Software Engineer bei Canonical anfing – der Firma hinter Ubuntu Linux. Hier hat er unter anderem an den Lösungen für Touch-Eingaben mitgearbeitet, beispielsweise an Ubuntu für Smartphones. Das Projekt ist Geschichte, das ist mittlerweile bekannt.

Sein Projekt Anbox soll für „Android in a Box“ stehen. Simons Fels arbeitete in den letzten eineinhalb Jahren an seinem Projekt. Mit ihm soll es möglich sein, Android-Apps unter Linux nutzen zu können. Sicherlich interessant: Anbox will auch ein bisschen was mit der Optik und dem Feeling machen, denn die Android-Apps werden hier nicht einfach nur in einer virtuellen Maschine ausgeführt oder „mit irgendwas drum herum“ wie bei Lösungen a la Bluestacks, stattdessen wird eine App ganz normal dargestellt – so als würde sie zum System gehören.

Wer mal am Mac mit dem Coherence-Modus bei Windows gearbeitet hat, weiss sicherlich auch, was ich meine. Anbox setzt auf den mit Android 7.0 eingeführten Freeform-Modus, Apps können also in der Größe verändert und verschoben werden.

Anbox arbeitet nicht als virtuelle Maschine, stattdessen setzt man auf einen laufenden Kernel in einer Sandbox des Subsystems. Momentan ist das Projekt in einem Pre-Alphastatus und nur auf Ubuntu 16.04 LTS oder höher lauffähig. Der Code ist auch als Open Source auf Github zu finden. Hier findet man auch Anweisungen zur Installation.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24539 Artikel geschrieben.