Analyst David Hsieh mit Display-Prognosen zu iPhone 6, iPad 5, iPad mini 2, MacBook Air, iWatch und Apple TV

14. Oktober 2013 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

Gerüchte über das, was wohl als nächstes „dickes Ding“ kommt, sind so alt wie die Technik-Welt selber. Besonders im Fokus der Medien und (selbst ernannten) Analysten: die großen Player der Branche wie Apple, Microsoft, Google oder auch Samsung. Aktuell mal wieder im Fokus? Die Firma Apple, der mal wieder alles Mögliche angedichtet wird. Aber rollen wir die Gerüchte einmal von hinten nach vorne auf. David Hsieh (Vice President, Greater China Market for DisplaySearch) meint, dass Apple im Jahr 2014 in Sachen Display komplett aufbohren wird, weil man mobil vom Leader zum einfachen Follower geworden ist.

Bildschirmfoto 2013-10-14 um 13.44.30

Statt sich nur auf Zulieferer zu verlassen, habe Apple immer in die Lieferkette investiert und die technische Richtung mitbestimmt. Schaut man sich die Produktlinien von Apple an, dann sieht man, dass Apple auf hohe Auflösung, eine breite Farbskala und hohe Betrachtungswinkel Wert legt. So sieht David Hsieh für das kommende iPhone 6 ein 4,7 Zoll oder gar ein 5,7 Zoll großes Display, welches mit 1280 x 720 Pixeln, beziehungsweise 1920 x 1080 Pixeln Auflösung aufwartet.

Auch das kommende iPad 5 wird von ihm erwähnt, hier ist der besonders dünne Rahmen bei gleichbleibender Auflösung erwähnenswert. Das iPad mini 2 hingegen wird mit der Auflösung von 2048 x 1536 erwartet, eine Auflösung, die man bereits jetzt im iPad mit Retina-Auflösung sieht.

MacBook Air 2013_004

Die Produktgruppe MacBook Air hingegen finde ich ganz spannend. Hier mutmaßt David Hsieh, dass wir im Jahr 2014 ein MacBook Air sehen, welches mit 12 Zoll nicht nur eine völlig andere Display-Diagonale hat, als die aktuellen Modelle, er sieht auch eine Auflösung von 2304 x 1440 Pixel. Nachdem Hsieh weiterhin einen Blick in seine Glaskugel geworfen hat, weiss er dann auch gleich von einem kommenden Apple TV zu berichten. 55 und 65 Zoll jeweils groß, 4K-Auflösung und 120 Hertz. Die Smartwatch iWatch soll uns Ende 2014 begegnen, sie hat 1,3 oder 1,63 Zoll mit 320 x 320 Pixeln, allerdings als flexibles AMOLED-Display.

Es fällt nicht schwer, selber eine Einschätzung zur Thematik zu geben. Apple wird mit Sicherheit ein größeres iPhone auf den Markt bringen wollen – ganz einfach, weil es einen Markt für diese Geräte gibt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.