Amtsgericht Potsdam: Ansprüche von The Archive im Fall RedTube unbegründet

11. April 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Was macht eigentlich die RedTube-Geschichte? Wir erinnern uns: Zehntausende Nutzer wurden abgemahnt, weil sie angeblich einige Filme auf der Plattform RedTube angeschaut haben sollen. Hierbei handelte es sich um Filme im Stile von „Auf Schloss Bums klappern die Nüsse“ oder „Graf Porno bläst zum Zapfenstreich“.

redtube-4-590x378

Die Firma „The Archive“ hatte über die Regensburger Rechtsanwaltskanzlei Urmann + Collegen zehntausende Internetanschlussinhaber wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen abgemahnt. Es stellte sich unter anderem heraus, dass die Gutachten zur IP-Erfassung wohl sehr schwammig waren und die ganze Geschichte war mehr als krude.

Das Amtsgericht Potsdam hat nun am vergangenen Mittwoch ein Versäumnisurteil gegen das Unternehmen „The Archive AG“ erlassen, die hinter der ganzen skurrilen Geschichte stehen. Gegenstand des Verfahrens war ein vermeintlicher Anspruch auf Unterlassung und Erstattung von Rechtsanwaltskosten.

Vorerst steht nun fest, dass The Archive AG keinen Anspruch auf Unterlassung und Erstattung von Rechtsverfolgungskosten hat. The Archive kann allerdings gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen.

Der Berliner IT-Rechtsanwalt Johannes von Rüden zeigte in seiner Auffassung bestätigt: „Dieses Urteil hat jetzt ganz klar das bestätigt, was wir alle schon immer gesagt haben: Streaming stellt keine rechtswidrige Verwertung von Urheberrechten dar.“ Der Berliner Rechtsanwalt hatte über 600 Mandanten gegen die Forderungen der Archive AG vertreten.

Haben wir Betroffene unter unseren Lesern? Was ist in der Zwischenzeit passiert? Bezahlt? Nicht bezahlt und nie wieder was von denen gehört?



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22939 Artikel geschrieben.