Amazons Großangriff auf Google geht weiter

6. September 2012 Kategorie: Android, Hardware, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Heute fand es also statt: das Amazon Event. Es rumorte im Vorfeld, was man so sehen könnte. Neue Reader, ein neues Tablet und vielleicht sogar ein Smartphone. Amazons ist aus meiner Sicht mittlerweile Googles größter Mitbewerber. Man verkauft Musik, Filme, Waren, Apps und bietet günstig Cloudspeicher an. Weiterhin konnte man bereits in den USA das günstige Kindle Fire nutzen.

In Deutschland kamen in den letzten Wochen immer mehr Amazon-Dienste an, so der Android Appstore – er wartet mit einer kostenlosen App pro Tag auf – und eben die Amazon Cloud für Musik und Co. 180.000 Bücher, über 100 Millionen Downloads und über 25.000 Filme und Serien stehen auf der Amazon-Seite….

Wie sieht der neue Schachzug von Amazon also aus? Was hat man vorgestellt? Schritt 1: Kindle Paperwhite. eBook-Reader.Kostenloses 3G (wie die Vorgänger, über 100 Länder) 2 Monate Akkulaufzeit, 212ppi. 9.1 Millimeter dick. Dünner als ein herkömmliches Magazin – aber mit mehr Inhalt. Leseratten kommen definitiv auf ihre Kosten, wenn man sich das von der Pixeldichte anschaut, dann scheint das einfach nur ein Traum zu sein:

Kostet 119 Dollar und erscheint am 1. Oktober 2012. Die 3G-Variante schlägt mit 179 Dollar zu Buche. Das bisherige 79 Dollar-Kindle wird günstiger und schlägt in Zukunft mit 69 Dollar zu Buche. Ein echter Schnapper.

Dann die Vorstellung des neuen Kindle Fire (interner Name: Kindle Fire SD). Das alte machte schon 22 Prozent der Sales am Tabletmarkt USA aus. Neuer Prozessor, doppelter Speicher. Mehr Akku und 44 Prozent mehr Performance. 159 Dollar! Vorbestellbar ab heute.

Zweites Gerät: Kindle Fire HD! 8.9 Zoll. 1920 x 1200er Auflösung. 254ppi, 8.8 Millimeter dick. TI OMAP 4470. Frontkamera, Bilder landen in der Cloud. Spezielle Beschichtung für das Display, damit man es auch bei Sonneneinstrahlung besser lesen kann. Sound? Dolby Digital Plus – gabs bislang nicht. WLAN: zwei Antennen für besseren Empfang. MIMO Dualband, 2.4 GHZ und 5 GHz. Laut Amazon ist das WLAN 41 Prozent schneller als beim iPad 3. HDMI, Bluettoth.

Betriebssystem verbraucht 2 GB Speicher des Gerätes, zu haben ist das Kindle Fire HD ab 16 GB. Ziemlich cool: Whispersync. Synchronisiert Audiobook mit normalen Book. Zuhause lesen, im Auto hören! Whispersync auch für Games, Spielstände in der Cloud. Dazu neue Apps und für Eltern die Möglichkeit, Kindern den Zugriff einzuschränken. Nennt sich Kindle Free Time, mehrere Profile nutzbar.

Amazon macht damit Dinge, die andere anscheinend nicht schaffen. Kostengünstiges. Leicht genießbare Kost, einfach zu bedienen. Man arbeitet ambitioniert im mobilen Bereich.

Preise? 7 Zoll 199 Dollar, 8.9 Zoll für 299 Dollar. Ist ne Ansage, oder? Die große Version ist ab November zu haben. Dann kam das nächste Ding, das Kindle Fire HD 4G mit LTE. 499 Dollar! Kommt dann mit 32 GB Speicher daher.

250 MB Traffic im Monat inklusive, 20 GB Cloudspeicher und 10 Dollar Appstore-Guthaben – kostet zusätzlich 50 Dollar im Jahr. Vorbestellung ab heute, Auslieferung 21. November.

Sorry für den fehlenden roten Faden, war fast live mitgeschrieben, da ich hier in der Hotellobby sitze und gleich nen Abflug mache. Lasst mal eure Eindrücke zu den Geräten da, würde mich interessieren. Übrigens: bislang kein Wort von einer Deutschlandverfügbarkeit.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17348 Artikel geschrieben.