Amazon wolle angeblich bei HERE einsteigen

1. April 2016 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

here logo

Angeblich will Amazon sein Repertoire mal wieder etwas ausbauen: Laut der Nachrichtenagentur Reuters strebe Amazon danach Anteile an dem Kartendienst HERE zu erwerben. Das sollen jedenfalls unabhängig voneinander zwei Autohersteller bestätigt haben. So gehört HERE seit Ende 2015 zu gleichen Anteilen den deutschen Unternehmen Audi, BMW und Daimler. Amazon steht offenbar als neuer Partner im Raum. Im Rahmen eines breiteren Abkommens würde Amazon dann angeblich Anteile an HERE erhalten und zugleich den Autoherstellern mit seinen Cloud-Diensten zur Seite stehen.

So würde HERE von Amazons Cloud profitieren, um Live-Updates zum Verkehr, Straßenbedingungen und dem Wetter an die smarten Fahrzeuge von Audi, BMW und Daimler weiterzureichen bzw. deren Sensoren zur Erfassung zu nutzen. Amazon könnte die Daten aus HERE wiederum eventuell langfristig für eigene Lieferdienste nutzen. Ob allerdings an den Gerüchten überhaupt etwas dran ist, ist derzeit offen. Es haben nämlich sowohl Audio, BMW, Daimler als auch Amazon sich eines Kommentares zu den vermeintlichen Verhandlungen enthalten.

here

Immerhin erklärte BMW allgemein, dass man grundsätzlich offen für neue Partnerschaften sei. Als weitere Interessenten gelten allerdings noch Continental, Ford und Renault. HERE wollen die Automobilhersteller langfristig intensiv in Smart-Car-Systeme einbinden. Auch selbstfahrende Autos sollen den Kartendienst dann für ihre Funktionen einspannen. Die Zusammenarbeit mit einem Giganten wie Amazon könnte das Projekt natürlich gehörig voranbringen und wäre vermutlich für beide Seiten ein Gewinn. Aber warten wir erstmal ab, ob an den Meldungen wirklich etwas dran ist, oder sich am Ende alles als heiße Luft entpuppt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1949 Artikel geschrieben.