Amazon: Unendlicher Speicher für 70 Euro jährlich

28. Juli 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Amazon Cloud Drive Artikel Logo2015 begann Amazon mit einem Angriff auf den Wettbewerb und schüttelte das Angebot „Unbegrenzter Cloudspeicher zum Festpreis“ aus dem Ärmel. Amazon bot seinen Primekunden im Vorfeld schon ein unbegrenztes Angebot an, dies bezog sich aber auf Fotos: Wer Fotos in der Cloud unverschlüsselt sichern möchte, der kann dies schon länger tun. Das damalige Angebot bezog sich initial auf die USA und bot unendlichen Speicher für alles an – Fotos, Filme, Musik & Dokumente. Das Paket kostete bei Start 60 Dollar und konnte auch schon von vielen Kunden aus Deutschland heraus genutzt werden.

Bildschirmfoto 2016-07-28 um 13.41.17

Dennoch meldeten sich immer wieder Leser, die nicht auf das Angebot kamen – sie sahen nur das Prime-Fotoangebot und die teureren Einzepläne. Seit heute beginnt Amazon damit, das Angebot bei deutschen Kunden stärker zu bewerben, was sicherlich heißt, dass die neue Funktion nun bundesweit für alle deutschen Accounts gilt. Statt 60 Dollar werden in Deutschland jährlich 70 Euro fällig.

Drei Monate kann der Nutzer den Spaß ausgiebig für sich testen und so feststellen, ob das Ganze etwas für ihn ist. Für unbegrenzten Speicher eigentlich ein Schnapper, in meinem Test damals schnitt die Software aber so super schlecht ab. Vor Veröffentlichung dieses Beitrages habe ich das Ganze noch einmal mit dem Mac-Client getestet, identisches Trauerspiel: Hoch- und runterladen geht, synchronisieren nicht. Schade.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22521 Artikel geschrieben.