Amazon Prime: Unendlicher Speicher für Fotos nun auch in Deutschland

11. November 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

In der Cloud rappelt es. Angefangen hatte Google, die die Preise für Speicher runterzogen, dann kam Dropbox. Jüngst dann die Aussage von Microsoft: OneDrive-Speicher für Office 365-Kunden unbegrenzt. Extrem spannende Angebote und nun zieht nach Amazon USA auch Amazon Deutschland nach. Lange Geschichte ganz kurz: Cloud-Speicher ist bei Amazon für Fotos nun auch unendlich, wenn man Prime-Kunde ist.

Bildschirmfoto_2014-11-11_um_09_01_23

Für 49 Euro im Jahr gibt es also Prime-Lieferung, Amazon Instant Video und die Möglichkeit, alle Fotos in der Cloud zu sichern. Fotos können via Windows, Mac, Android, iOS und Kindle in die Cloud geschubst werden – auch ein Anschauen ist möglich, hierfür eignen sich ebenfalls die Apps, Fire TV, sowie das Web, Konsolen oder diverse Smart TVs.

Was wichtig zu wissen ist: was ist, wenn man Prime auslaufen lässt? Wenn man die Prime-Mitgliedschaft ändert oder kündigt, verliert man damit den Vorteil des unbegrenzten Speicherplatzes für Fotos. Alle Fotos, die man in den  Cloud Drive hochgeladen hat, werden nun gegen die Speicherplatzbegrenzung gezählt.

Bildschirmfoto 2014-11-11 um 09.09.29

Mehr Informationen über die Cloud Drive Speicherplatzbegrenzung und was mit den Inhalten passiert, wenn man diese Begrenzung überschreitet, findet man hier: Speicherplatzbegrenzungen bei Cloud Drive. Kurzform: neues Abo oder Herunterladen mit anschließendem Löschen der überschüssigen Dateien in der Cloud.

Amazon weist übrigens auch darauf hin, dass das Angebot rein privat gemeint ist. „Prime Photos ist nur für Ihren persönlichen Gebrauch, nicht für kommerziellen Gebrauch, vorgesehen. Sie können Prime Photos nicht in Verbindung mit einem professionellen Fotografie-Unternehmen oder anderen kommerziellen Diensten nutzen.“ – so die Aussage.

Unterstützte Dateiformate:

  • .bmp
  • .gif
  • .jpeg
  • .jpg
  • .png
  • .raw
  • .tif
  • .tiff

(danke Marcus für den Hinweis!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25467 Artikel geschrieben.