Amazon Music Unlimited kommt noch dieses Jahr nach Deutschland

12. Oktober 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

amazon music artikel musikHeute hat Amazon den Dienst Amazon Music Unlimited in den USA gestartet. Hierbei handelt es sich um einen Streamingdienst für Musik, ähnlich Spotify, Deezer, Apple Music oder Google Music. Der Nutzer zahlt eine Summe und kann dann dafür aus einem Katalog wählen. Der ist bei den gängigen Anbietern so um 30 Millionen Titel stark. Amazon Music Unlimited wird auch nach Deutschland kommen, noch dieses Jahr. Die Beschreibung „dieses Jahr“ hört sich immer schlimm an, aber wir befinden uns bereits in der Mitte des Oktobers und nicht im Januar.

bildschirmfoto-2016-10-12-um-11-13-55

Amazon bietet mehrere Preisstufen an. Besitzt jemand einen Amazon Echo, so wird das kleine Abo 3,99 Dollar im Monat kosten. Hier ist die Wiedergabe auf das Echo-Gerät beschränkt. Ist man Kunde von Amazon Prime, so werden 7,99 Dollar im Monat fällig. Hier kann der Nutzer dann auf all seinen Geräten Amazon Music Unlimited hören und die Musik auch offline herunterladen. Wer kein Prime-Kunde ist, der zahlt 9,99 Dollar im Monat. Noch nicht in den USA gestartet, aber auch in diesem Jahr kommend: der Familientarif. 14,99 Dollar werden für diesen pro Monat fällig, bis zu sechs Personen haben damit Zugang zu Amazon Music Unlimited.

Übrigens: Amazon Music Unlimited startet neben Deutschland auch noch in Österreich und England in diesem Jahr. In Deutschland startet Ende Oktober auch die Verteilung des Echo, falls jemand über ein genaueres Startdatum spekulieren mag.

Man darf sicherlich davon ausgehen, dass Amazon Deutschland die Preise 1:1 übernimmt, denn sonst hätte man auf dem deutschen Markt sicherlich nicht wirklich eine Chance. Also 3,99 Euro für den Echo-Tarif, 7,99 Euro für den Prime-Nutzer, 9,99 Euro für den Nicht-Prime-Kunden und 14,99 Euro für das Familienabo. Monatlich versteht sich. Wie in den USA wird Amazon auch die Möglichkeiten anbieten, das Abo auf Jahresbasis abzuschließen, hier kann man noch ein paar Euro sparen.

Interessant ist das natürlich dennoch: Für das Gebotene in Sachen Amazon Prime zahlen wir hier in Deutschland – gemessen an den USA – echt wenig. Es wird spannend zu beobachten sein, mit welchen Mehrwerten Amazon um die Ecke kommen wird.

Einen haben wir ja bereits entdeckt und verraten: So wird man seine eigene Musik unbegrenzt in die Cloud pusten können. Bislang hat man hier als Prime-Mitglied Slots für 250 Songs, der Platz für 250.000 Songs liegt bei 25 Euro im Jahr. Das fällt dann für Nutzer von Amazon Music Unlimited weg.

Für Einsteiger und Tester wird Amazon Music Unlimited 30 Tage kostenlos sein. Sicherlich Zeit genug, um sich von der Software zu überzeugen. Das kostenlose Angebot (über 1 Million Titel kostenlos als Prime-Kunde streamen) bleibt auch erhalten.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22902 Artikel geschrieben.