Amazon Kindle Fire HD 8.9 jetzt auch in Deutschland für 269 € verfügbar

13. März 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Ist schon eine ganze Weile her, als Amazon im September letztes Jahr neue Kindle-Geräte vorstellte. Darunter auch das technisch gut ausgestattete Kindle Fire HD 8.9, welches seinen Weg allerdings erst heute nach Deutschland und in andere Länder Europas gefunden hat. Die günstigste Version hat 16 GB Speicher und beginnt bei 269€, dafür schaltet Amazon allerdings auch Werbung auf dem Gerät, die auf dem Bildschirmschoner oder am unteren Rand der Kindle-Startseite angezeigt werden. Wer diese entfernen möchte, muss 15€ zuzahlen. Für die 32 GB Version verlangt Amazon 299€ , eine 3G-Version ist nicht verfügbar.

Kindle Fire 8.9 HD

Highlight des Geräts ist das HD-Display, welches eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln (254 ppi) besitzt . Die Hardware ist für den Preis, wie immer, recht attraktiv, allerdings schränkt man sich extrem auf das Amazon-Ökosystem ein. Kein Play Store, ein komplett angepasstes Android, welches nur noch wenig mit dem Original gemeinsam hat, trüben für mich die sonstigen guten Daten. Außerdem spart man beim Netzteil und gibt nur ein USB-Kabel mit, ein separates Netzteil bietet man für stolze 19,99 € an.

Wer sich komplett auf einen Anbieter festlegen möchte, dürfte mit den Kindle-Geräten gut fahren. Für alle anderen gibt es sicher bessere Alternativen, die einem die komplette Freiheit von Android geben. Der deutlich verspätete Start in Europa macht das Gerät inzwischen allerdings eh nicht mehr so attraktiv, wie vor einigen Monaten, oder was meint ihr? [via, Quelle]


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.