Amazon Instant Video: PlayStation 4-App erhält UI-Update

7. März 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_Amazon Prme Instant VideoIn Bezug auf die Nutzung von Amazon Instant Video beschränkt sich die Auswahl auf TV-Geräten auf eine Handvoll Smart TV-Geräte sowie die naheliegende Lösung Amazon Fire TV (Stick). Doch es gibt ja noch die gute alte Xbox One und die PlayStation 4, die jeweils die Nutzung von Amazon Instant Video bereitstellen. Letztere ist aktuell meine Lösung der Wahl, da sie – entgegen des Amazon Fire TVs – in der Lage ist, DTS-Ton auf meiner Soundanlage wiederzugeben. Doch darum soll es heute gar nicht gehen, sondern vielmehr um den Look & Feel der PS4-App von Amazon Instant Video.

IMG_0188

Diese wirkte zuletzt zwar hinsichtlich Farbgebung auf dem aktuellen Stand der anderen Apps für TV- und Mobilgeräte, doch die Menüführung war…optimierungsbedürftig. Das ändert sich nun, denn die Entwickler heben die Optik der PS4-App auf ein Level mit der des Amazon Fire TV (Stick). Heißt: Man hat eine klare Grid-Struktur eingeführt, die verschiedene Kategorien wie Filme, Serien, Musik und Fotos zur Auswahl stellt. Zwar gibt es keine direkte Kategorie für „nur Prime-Inhalte“, dennoch ist die App um einiges übersichtlicher als vorher. Das Update steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

IMG_0189



Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 935 Artikel geschrieben.

12 Kommentare

Julian 7. März 2016 um 10:33 Uhr

Samsung-TVs mit Tizen haben vor kurzem das gleiche Update bekommen. Allerdings dort per serverseitiger Änderung, die App muss nicht aktualisiert werden.

matze276 7. März 2016 um 11:05 Uhr

@Pascal: „…Zwar gibt es keine direkte Kategorie für „nur Prime-Inhalte“…“
Drücke doch einfach R1 auf deinem Controller und wähle „Nur Prime Inhalte anzeigen“ 😉

Jack68 7. März 2016 um 11:22 Uhr

Verstehe ich das richtig, es gibt bei Amazon Filme mit DTS und nur die PS4 kann dieses Format abspielen, während sich die hauseigenen Geräte mit Dolby Digital 5.1 begnügen müssen? Oder hatte der Hinweis gar nichts mit Amazon Instant Video zu tun und bezieht sich auf die allgemeine Fähigkeit der PS4 DTS weiterzuleiten, wenn man Plex o.ä. verwendet.

Carlos 7. März 2016 um 11:23 Uhr

Gibt es noch neue Entwicklungen für die PS3 App? Die ist sehr langsam trotz 50 Mbit per LAN.

spunito 7. März 2016 um 11:30 Uhr

Betrifft das auch die Playstation 3?

Tebald 7. März 2016 um 11:40 Uhr

Korrigiert mich, aber ich finde den Punkt „Zuletzt gesehen (oder so ähnlich)“ nicht mehr. Gab’s unter der alten UI. Insgesamt eher eine Verschlechterung. Vor allem die vermehrte Vermischung der Prime Inhalte mit den Kauf- bzw- Leihinhalten nervt wie Sau. Ja sicherlich, man kann den angesprochenen Trick mit dem R1-Button machen. Ist aber wieder ein Gängelung mehr….

Klaus 7. März 2016 um 11:43 Uhr

Die Hersteller tun sich mit der App Aktualisierung auf anderen Geräten aber auch mehr als schwer. Nach X Jahren kam jetzt hier mal ein Update – ich bin gespannt, wann das Update auf die One kommt. Ähnliches gilt für die Youtube App. Auf der One oder dem Fire TV ist man hier noch mit der Uralt Version unterwegs.

mini 7. März 2016 um 15:02 Uhr

@Klaus: dann machst du etwas falsch^^. für die One gabs letztens erst wieder das regelmäßige update und wieder ein angepasstes UI an win10. Amazon Video hat auf der One erst vor zwei Wochen eins bekommen 🙂

alexM 7. März 2016 um 15:10 Uhr

ja, auch ich habe nach der umstellung der ui (samsung smart tv) irrtümlich einen Film gekauft, weil mir nicht klar war, dass nicht nur prime inhalte angezeigt werden… seit dem nutze ich immer direkt nach dem starten den filter. 😉

Herr Hauser 7. März 2016 um 16:38 Uhr

So sieht die App bzw. Oberfläche auch auf meinen Samsung Blu-ray-Player mit Smart TV-Funktionen aus.

Klaus 7. März 2016 um 23:18 Uhr

@mini: Das Design der Amazon Xbox App ist aber immer noch das alte.

Thomas Reske 3. Mai 2016 um 23:19 Uhr

Hej! Weiß jemand wieso die Anwendung bei mir 2,71GB auf dem Speicher veranschlagt? Habe ja höchstes offline gespeichert..
Danke


Kommentar verfassen



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.