Amazon Instant Video: funktioniert mit Adobe Flash und Chromecast

2. November 2014 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: caschy

Als Amazon Instant Video hier in Deutschland startete, konnte man sich das Ganze nur mit Microsoft Silverlight im Hintergrund anschauen. Im letzten Monat hat sich da aber anscheinend etwas geändert, denn Amazon Instant Video besitzt nun die Möglichkeit, auch via Adobe Flash im Browser wiedergegeben zu werden.

Bildschirmfoto 2014-11-02 um 09.15.48

Hierfür muss man in den Einstellungen von Amazon Instant Video die Wiedergabe von Silverlight auf Flash umgestellt werden. So lassen sich Serien und Filme in Flash wiedergeben, allerdings weist Amazon auf den Umstand hin, dass die Qualität bei der Nutzung von Microsoft Silverlight besser sein wird, sofern man auf Safari oder Firefox setzt (zumindest erschien mir die Meldung unter OS X Yosemite):

Bildschirmfoto 2014-11-02 um 09.16.56

Die Nutzung von Adobe Flash hat natürlich noch einen weiteren Vorteil: wo Silverlight mit Chromecast scheiterte, kann Flash punkten. Heißt für euch: Film auf dem Laptop starten und den ganzen Tab via Chromecast-Erweiterung in Chrome auf einen am TV angeschlossenen Chromecast-Stick werfen. (danke Andy für den Hinweis!)

Bildschirmfoto 2014-11-02 um 09.14.13


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22347 Artikel geschrieben.