Amazon erweitert Prime Music

21. Januar 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

amazon music logoSo lange ist es noch nicht her, dass Amazon den Dienst Prime Music in Deutschland eingeführt hat. Inkludiert im Prime-Abo hat der Nutzer Zugriff auf „eine Vielzahl von Titeln ausgewählter Künstler“. Ohne Werbung, einfach streamen. Scheint wohl ganz ok für viele zu sein, mein Schwiegervater als Seltenhörer ist von Spotify Free auf Amazon Prime Musik umgestiegen. Doch um seine Hörgewohnheiten soll es hier nicht gehen, sondern um das Ausweiten des Amazon Prime Music Angebotes. Ab sofort sind viele erfolgreiche Künstler des Musiklabels Warner Music Group bei Prime Music verfügbar, wie man seitens Amazon verkündet.

Musikfans kommen somit in den Genuss der Musik internationaler Stars wie Bee Gees, Blur, Bruno Mars, Coldplay, David Guetta, Ed Sheeran, Fleetwood Mac, Iron Maiden, Linkin Park, Madonna, Robin Schulz, Slipknot, The Smiths, Udo Lindenberg und vielen weiteren. Prime Music kann auf Android, iOS, PC und Mac sowie auf Fire Tablet, Fire TV und Fire TV Stick genutzt werden und auch für die Verwendung offline heruntergeladen werden. Nutzer in Deutschland und Österreich, die Prime noch nicht kennen, können Amazon Prime unter amazon.de/prime 30 Tage lang gratis testen. Eine Einbindung in Sonos – wie es in den USA bereits machbar ist – fehlt in Deutschland allerdings immer noch.

amazon prime music android


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23548 Artikel geschrieben.