Amazon: Dubiose Mails fordern zur Installation eines Zertifikates auf

3. Februar 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

artikel_amazonAufgepasst – momentan gibt es wieder eine dubiose Geschichte in Sachen Amazon. Vermehrt melden sich Leser, die über eine „Amazon-Mail“ an die Mailadresse ihres Amazon-Kontos zur Installation eines Sicherheitszertifikates überredet werden sollen. Wird wahrscheinlich bei vielen gleich die Alarmglocken schrillen lassen. Rechnung.exe und Co sind seit Jahren ein Problem und man denkt, dass die Nutzer sensibilisiert sind.

amazon

„Da wir in letzter Zeit leider vermehrt unbefugten Bestellungen nachgehen mussten, haben wir ein neues Sicherheitsupdate für Kunden mit mobilen Endgeräten entwickelt.“ – heißt es in der Mail. Ja ne ist klar – und dann wird dann noch mit Absicherung und Haftung bei Missbrauch geworben. Klingt ja gut. Problem ist halt – der Spaß ist eine APK, die offenbar noch keiner genau untersucht hat. Eigentlich ist es so, dass die Installation von APK-Dateien ja eh gesperrt ist – dennoch könnten gerade Amazon-Kunden darauf hereinfallen, da diesen unter Umständen ja die Installation einer APK-Datei nicht fremd ist. Warum? Aufgrund des Amazon App Shops. Sideloading Hurra!

amazon phishing

Wie erwähnt: Methoden wie diese oder ähnliche sind nicht neu und ihr seid sicher sensibilisiert für so etwas. Aber ihr seid auch die Person, die gefragt wird, „weil wieder komische Mails gekommen sind“ – und ob diese echt sind. Und falls ihr diesen Fall noch nicht kennt, dann wisst ihr nun Bescheid.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22332 Artikel geschrieben.