Amazon Coins: Amazon führt virtuelle Währung zum Bezahlen von Apps ein

5. Februar 2013 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von:

Das auf Android basierende Kindle Fire ist sicherlich vielen Lesern ein Begriff. Amazon pusht das eigene Ökosystem und auch den App Store. Nun hat man bekannt gegeben, dass ab Mai Apps und In-App-Käufe mit einer virtuellen Währung namens Coins bezahlt werden können. Amazon gab an, dass man Millionen von Dollar erst einmal frei an die Anwender verschenken, will, damit diese sich Apps im Amazon App Store für den Kindle Fire kaufen können.

Amazon

Das Amazon Coins-Programm wird erst einmal nur in den USA nutzbar sein, einen konkreten Termin für die Ausweitung auf andere Länder nannte Amazon nicht. Vielleicht eine interessante Bezahlmöglichkeit, wenn Eltern ihren Kindern ein bestimmtes Budget, nicht aber die komplette Kreditkarte überlassen wollen. Es ist eine weitere Bezahlmöglichkeit, nicht mehr und nicht weniger. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25475 Artikel geschrieben.