Amazon Cloud Player startet in Deutschland

18. September 2012 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, Internet, iOS, Mobile, Software & Co, Windows, geschrieben von: caschy

Amazon legt weiter nach. Vor der Auslieferung des Kindle Fire in Deutschland hat man neulich schon den App Store für Android live geschaltet, dazu hat man auch die Cloud mit kostenlosem Speicherplatz scharf geschaltet. Der nächste, logische Schritt? Richtig, der Amazon Cloud Player, von dem ihr ja eh schon wisst, wenn ihr hier in der Vergangenheit mitgelesen habt.

Interessant ist halt, dass der Player, nicht wie bei Google Music oder iTunes, nur auf eine Plattform beschränkt ist, sondern im Web und auch auf Android (auch für Tablets!) und iOS läuft – auf PC und Mac ja eh. Platz bietet der kostenlose Cloud Player von Amazon für 250 Titel, bei Amazon gekaufte Titel werden nicht mit angerechnet. Vorhandene Titel werden, wie bei iTunes auch, in ein besseres Format gebracht, hier der offizielle Text dazu:

All Ihre Amazon MP3-Einkäufe sowie 250 importierte Songs werden kostenlos gespeichert. Wenn diese in unserem MP3-Shop verfügbar sind, werten wir deren Audioqualität auf 256 Kbps auf. Alle anderen Musiktitel können Sie natürlich auch in den Amazon Cloud Player importieren – ob von einer CD übertragen oder bei einem anderen Anbieter gekauft. Amazon Cloud Player Premium bietet Ihnen für 24,99 EUR/Jahr Speicherplatz für bis zu 250.000 Songs.

Bis zu 10 Geräte kann man autorisieren, auch der Download für das “Offline-Gehöre” ist möglich.

Liest sich interessanter als iTunes Match, da offener für mehr Systeme. Dank Spotify kann ich aber auch diesen Dienst erst einmal links liegen lassen. Muss man mal ausrechnen, inwiefern sich das rechnet, wenn man die Amazon Cloud als Backup-Lager für Musik nutzt….

Download @
App Store
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16882 Artikel geschrieben.


32 Kommentare

Sebastian 18. September 2012 um 12:37 Uhr

Ich persönlich hätte mir ja mehr kostenlosen Speicherplatz erhofft… So bleibe ich doch bei Google Music, wofür es übrigens einen Webplayer und für iOS auch wunderbare (wenn auch kostenpflichtige) Apps gibt. Meiner Meinung nach die beste Lösung, auch wenn man dort noch keine Songs kaufen kann.

diskostu 18. September 2012 um 12:40 Uhr

Im deutschen Amazon-Store gekaufte (digitale) Musik taucht leider im Cloud-Player nicht auf. Seltsamerweise erscheint auf der Artikel-Seite, also z.B. bei dem gekauften MP3-Album, rechts ein Link “Cloud Player starten”.

Hannes 18. September 2012 um 12:41 Uhr

Umgeleitet werde ich aber immer noch auf die amazon.com-Seite und muss Kreditkartendaten hinterlegen.

AnnJoy 18. September 2012 um 12:48 Uhr

Ich finde auch, dass der Speicherplatz etwas dürftig ist. Glaube kaum das sich das ganze rechnet… Aber wird bestimmt ein paar geben die dabei sein wollen

Martin 18. September 2012 um 13:03 Uhr

meine gekaufte Musik erscheint auch nicht im Cloud-Player… mal den Support anschreiben.

Detrius 18. September 2012 um 13:24 Uhr

Kann eure Probleme nicht nachvollziehen :)
Meine gekaufte Musik ist da, eine Weiterleitung zu Amazon.com erfolgt nicht. Beim Speicherplatz geb ich euch recht…

Martin 18. September 2012 um 13:27 Uhr

@Detrius komisch… ich lande auf amazon.com -.-

Osch_ 18. September 2012 um 13:47 Uhr

Ich lande auch auf amazon.com. Dort wird dann eine Kreditkarte verlangt und gemeckert, dass irgendwas mit der Adresse nicht stimmt.

Ishimaru 18. September 2012 um 13:59 Uhr

Also die Anroid App funktioniert bei mir, auch wird neue gekaufte Musik in die Cloud geladen und nicht angerechnet, allerdings müsste ich sämtliche Musik die ich dieses Jahr gekauft habe nochmal kaufen….ja ne is klar…

Hans 18. September 2012 um 14:10 Uhr

Hab mir gleich mal die App aus dem Play Store gezogen, in meinem Amazon-Account angemeldet und bin sehr zufrieden. Alle gekauften Alben sind verfügbar.

Ishimaru 18. September 2012 um 14:13 Uhr

Ah eine neue Meldung auf der Amazon Startseite.

“Heute starten wir einen neuen Service, mit dem Ihre Musik Sie überall und sicher begleitet: Amazon Cloud Player. MP3-Songs und -Alben, die Sie jetzt bei Amazon kaufen oder schon früher bei uns erworben haben, werden automatisch in Ihren Amazon Cloud Player übertragen.”

Scheint als müssten wir alle nur noch etwas warten.

Felix 18. September 2012 um 16:37 Uhr

Für 25 EUR hat man gegenüber Google Music eigentlich nur den Vorteil, dass alles hübsch sortiert und annotiert ist, sowie eventuell die bessere Qualität.
Andererseits ist Google Music kostenlos und wenn man einigermaßen Ordnung in der Sammlung hatte, dann hat man sie auch bei Google Music.
Kaufen kann man ja dann immer noch wo man gerade lustig ist.

Osch_ 18. September 2012 um 16:57 Uhr

Mal ne Frage an diejenigen, die, wie ich, immer zu amazon.com umgeleitet werden: Hattet ihr euch vor dem Deutschlandstart schon bei amazon.com bzw. für den Cloud-Player registriert?

Florian 18. September 2012 um 17:08 Uhr

@Osch_: So ist es. Leider finde ich die Einstellung nicht den Account auf deutsch (zurück) zu switchen.

Max L 18. September 2012 um 17:50 Uhr

Bei mir sind keine Titel vorhanden, obwohl ich schon ein paar Alben im AmazonMP3-Shop gekauft habe. Zudem kann ich unter Chrom keine Titel importieren. Nur mit Firefox, IE und Safari. Was ist das für ein Blödsinn. Das Chrom je nach Ranking schon der meistgenutzte Browser ist haben die wohl noch nicht mitbekommen.

Osch_ 18. September 2012 um 18:37 Uhr

@fbr81
Update nach einem Chat mit dem Amazon.com-Support:

It sounds like this may be part of a known issue that is currently effecting our customers’ ability to us international versions of the Cloud Player.

Me:Maybe. I’ve read about other customers with the same problem.

Josh:While our developers are aware of the issue, and are working hard to correct the problem, there isn’t too much I can do for you here on my end. I’m very sorry about that.
In the meantime, I would recommend contact Amazon.de support. They’ll be able to help you better than I can, and can be reached at 0049-9-41-78-87-88

Marc 18. September 2012 um 19:07 Uhr

Hallo,

das selbe Problem betrifft mich ebenfalls. Wenn ich mich einloggen möchte, werde ich immer Richtung Amazon.com verwiesen und desweiteren werden auch nicht alle Alben angezeigt, die ich mir in der Vergangenheit als mp3 gekauft habe.

Hoffentlich ist das wirklich nur ein temporäres Problem.

Florian 18. September 2012 um 20:06 Uhr

@Osch_: Danke für die Info!

Scatterd 18. September 2012 um 20:15 Uhr

Bei mir hat alles reibungslos funktioniert, bin allerdings über die Amazon Startseite auf den Player gegangen. Zack, meine ganzen MP3-Käufe wurden hinzugefügt :)

Am besten wäre es natürlich, wenn ich ein physisches Medium kaufe und die MP3 trotzdem direkt in den Cloud Player geladen werden würden.

Ocir 18. September 2012 um 20:44 Uhr

Hallo,

kann mir hier evtl. jemand helfen. Ich habe versucht testweise zwei Alben, die ich als mp3 habe zu importieren. Leider werden nur etwa die Hälfte der importierten Songs erkannt, der Rest wird so hochgeladen. Die ID3 Tags sind eigentlich ordentlich und innerhalb des Albums einheitlich. An der Variante mit dem Upload stört mich neben der Zeit vorallem, dass die Dateien dann natürlich keine ordentlichen Namen im Cloud Player haben und in der Webversion nicht abgespielt werden können. Man kann sie nur downloaden. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Weiterhin habe ich die mp3s nochmal mit Lame in 128kBps CBR codiert, aber auch das brachte nichts (waren vorher mit VBR).

Vielen Dank für Hinweise und einen schönen Abend.

Tharos 18. September 2012 um 21:02 Uhr

Amazon hat mir dies zum .com Problem gemailt:

Liebe Kundin, lieber Kunde,

Amazon Cloud Player gibt es jetzt auch in Deutschland. Da Sie bereits bei Amazon.com ein Cloud Player- oder Cloud Drive-Konto angelegt haben, besteht derzeit leider noch keine Möglichkeit, Ihre bisherigen MP3-Einkäufe bei Amazon.de Ihrem Amazon Cloud Player hinzuzufügen. Alle zukünftigen MP3-Einkäufe bei Amazon.de und bereits im Amazon.com Cloud Player verfügbare Musik, stehen Ihnen auch nach dem Start des Cloud Players in Deutschland weiterhin unter http://www.amazon.com/cloudplayer zur Verfügung. Wir werden in den kommenden Wochen ein Update des Amazon Cloud Players für Kunden mit einem Amazon.com Cloud Player- oder Cloud Drive-Konto freischalten, das auch in der Vergangenheit bei Amazon.de gekaufte MP3s beinhaltet. Sie werden über diese Neuerung nochmals in einer separaten Email informiert.

Danke, dass Sie Kunde bei Amazon sind.

Ishimaru 18. September 2012 um 21:24 Uhr

Na toll, die ersten werden die letzten sein :-)

Dominik 18. September 2012 um 23:32 Uhr

Die auf Amazon.de gekauften MP3′s werden zwar im Cloudplayer angezeigt, aber auf die 250 kostenlos importierten Songs angerechnet. Das stellt Amazon denke ich mit dem Update noch richtig.

paddy0174 18. September 2012 um 23:56 Uhr

Kann mir jemand sagen, wie ich denn aus dem .com CP wieder raus komme? Ich würde gerne auf den Premium upgraden, kann aber nicht, weil ich bei .com wg. Germany abgewiesen werde.

Ich kann mich aber gar nicht im .de CP einloggen. Ich werde da eben automatisch weiter geleitet.

Mir geht es gar nicht um die Musik, die ich bei .de gekauft habe, das läuft schon irgendwann. Aber im Moment wäre ein einloggen, eine deutsche Oberfläche und vor allem das upgrade schonmal ein Fortschritt.

Jemand ne Idee oder selbes Problem?

Dominik 18. September 2012 um 23:59 Uhr

Auf das Update warten.

paddy0174 19. September 2012 um 00:04 Uhr

Du meinst das betrifft das auch? Ich frage mich eben, ob das nur ich bin. Oder hatte ich Dich vorhin falsch verstanden und Du kommst auch nicht auf den .de CP, zusätzlich zu Deiner fehlenden Mucke?

Dominik 19. September 2012 um 00:58 Uhr

Der Cloudplayer ist vermutlich generell nur unter .com zu erreichen. Warum du nicht auf Premium wechseln kannst hängt wohl mit was anderem zusammen. Bei mir lässt sich Premium problemlos buchen.

Roman 19. September 2012 um 06:35 Uhr

ich hätte es ja total super gefunden wenn alle historischen musikkäufe bei Amazon direkt in meiner cloud gewesen wäre.
DAS wäre mal was gewesen.

Roman 19. September 2012 um 06:43 Uhr

HA!
Hat er ja gemacht.
ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil !

mab 19. September 2012 um 08:11 Uhr

@paddy0174

Ich habe es zwar nicht ausprobiert, bei mir stehen auch alle Preise unter “subscrptions” in $, weswegen ich davon ausgehe, dass bei mir Premium Abos im Moment noch nicht gehen. Sie dazu auch das 2. Update bei Heise.
Als Ursache käme vielleicht in Frage dass ich einen Account bei Amazon.com habe (und dort auch schon Bestellungen an meine ehemalige US-Adresse gemacht).
Ich würde auf das Update des Players warten und wenn es dann nicht geht, mich an den Support wenden.

Matze B. 21. September 2012 um 19:11 Uhr

Was ich noch nicht verstanden habe – wenn ich den Premiumservice buche, wie kann ich dann meine Musiksammlung z. B. meiner Frau zur Verfügung stellen? Das ganze läuft ja immerhin über mein persönliches Amazon-Account…?!


1 Trackback(s)

19. September 2012
Amazon Cloud Player startet in Deutschland

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.