Amazon Cloud Drive: Selektive Synchronisation möglich

20. November 2016 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Amazon Cloud Drive Artikel LogoSolltet ihr den Amazon Cloud Drive in irgendeiner Form nutzen, dann gibt es hetzt gute Nachrichten. Mittlerweile beherrscht der Client nämlich die selektive Synchronisation. Nicht voreilig freuen, denn die Software ist immer noch wirklich lahm in Vergleich zu anderen Lösungen, sie wurde aber eben nun mal etwas verbessert, sodass beim Einsatz von mehreren Rechnern nicht wieder alles lokal heruntergeladen werden muss. Dies war in der Vergangenheit der Fall und fällt nun raus. Im Client selber könnt ihr auswählen, welche Ordner nun auf der lokalen Festplatte landen und welche Inhalte nur in der Cloud verbleiben. Kennt ihr ja sicherlich schon von anderen Lösungen, beispielsweise Dropbox.

bildschirmfoto-2016-11-20-um-10-59-27

Amazon selber bietet für Prime-Mitglieder generell kostenlosen Speicher für Fotos an, Nutzer mit Speicher-Ambitionen in der Cloud bekommen unbegrenzten Speicher für alle Dateiformate für 70 Euro im Jahr. Für diese Summe könnte man beispielsweise sämtliche NAS-Inhalte eines Synology-Gerätes sichern.

(danke Kevin!)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24372 Artikel geschrieben.