Amazon AppStore auch in Deutschland nutzen, auch die kostenlosen Apps

15. November 2011 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Über den Amazon AppStore habe ich hier schon in der Vergangenheit berichtet. Die Problematik: er verschwand schnell aus Deutschland, was eigentlich sehr unschön ist, schließlich bekommt man jeden Tag eine sonst kostenpflichtige Android-App von Amazon geschenkt. Natürlich gibt es Mittel und Wege, dem Amazon AppStore vorzugaukeln, man sei Amerikaner, so findet man Lösungen mit virtueller Kreditkarte und anderem Kram.

Dabei isses soooo schwer eigentlich nicht, den Amazon AppStore auch in Deutschland zu nutzen – zumindest, wenn man es nur auf die kostenlosen Android-Apps abgesehen hat.  Wir machen uns das einfach mal einfach. Ohne Heckmeck, paar Minuten Sache.

Das Geheimnis ist einfach eine Adresse in den Staaten und eine Kreditkartennummer, die gültig ist. Wir legen uns im ersten Schritt erst einmal einen neuen Account bei Amazon ein und begeben uns in die Adress-Einstellungen. Amerikanische Adresse. Schwierig. Aber hey – Google hat eine! 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA, 94043. Telefon? Geht die +15555555555. So, Adresse und Telefonnummer sind nun gecheckt, fehlt die Kreditkarte, die nachher auch den 1-Click-Settings hinzugefügt werden muss. Puh, wo bekommt man valide Kreditkartennummern her? Cool, PayPal bietet direkt welche an. Inhaber egal, Datum der Gültigkeit muss in der Zukunft liegen. Logisch.

Wir haben nun einen gültigen Account und nichts hindert uns daran, diesen zu nutzen. Wir müssen halt nur die Amazon AppStore-App (Alternativlink) auf unser Smartphone oder Tablet installieren. Beachtet bitte, dass ihr das Installieren aus unbekannten Quellen zulassst (Einstellungen, Apps, Unbekannte Herkunft). Installiert nun den Amazon AppStore. Es kann sein, das dieser noch ein Einloggen bei Amazon verlangt. Username und Passwort habt ihr ja.

Dann wünsche ich mal fröhliches Spielen und immer daran denken: jeden Tag gibt es eine mehr oder weniger nützliche App! (via, via)


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22121 Artikel geschrieben.