Amazon Alexa: Dank neuer API lassen sich auch hierzulande bald schon Hue-Lampen und Co. farblich per Sprachbefehl einstellen

9. April 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Das Entwicklerteam hinter Amazons Assistentin Alexa hat sich ein neues Feature für das Ansteuern von smarten Beleuchtungssystemen wie Philips Hue oder auch Produkten von LIFX, TP-Link sowie SmartThings Hub ausgedacht. Dank einer überarbeiteten Smart Home Skill API ist es fortan – zumindest schon in den USA – möglich, auch die Farben seiner Lampen per Sprachbefehl abzuändern. Für das Vereinigte Königreich und Deutschland heißt es bisher nur „coming soon“. Bisher ließen sich die Lampen per Order zwar an- und ausschalten, ansonsten waren nur prozentuelle Helligkeitsangaben möglich.

Nun reicht ein Befehl wie „Alexa, ändere die Farbe im Wohnzimmer zu grün“ oder auch „Alexa, setze das Licht im Büro auf Tageslicht“ und schon passen sich die Lampen den Wünschen an.

In Developer-Blog hält man auch noch ein paar tiefergehende Informationen für interessierte Entwickler bereit. So beispielsweise auch, welche Werte im Befehl „SetColorTemperatureRequest“ als colorTemperature denn nun für „Tageslicht“ oder auch für „Lese-Helligkeit“ stehen. Wer das neue Feature der Farbänderung in seine Skills mit einpflegen will, muss anscheinend auch nur ein paar wenige Codezeilen hinzufügen. Wie gesagt, alles bisher nur in den USA, bald dann bei uns.

(Übrigens: Alexa kann auch in Deutschland Hues Lichtszenen aufrufen und somit auch schon jetzt farbige Beleuchtungsszenen aktivieren: von den farbigen „Sonnenuntergang-“ / „Sunrise“-/“Tropendämmerung“-Szenen bis zu den typischen Richtrezepten („Lesen, Entspannen, Konzentrieren, Aktivieren“; „hell“, „gedimmt“. So kann man in der original Hue-App z.B. fürs Wohnzimmer eigene Szenen „Rot“, „Violet“ o.ä. anlegen, mit entspr. Farben und Namen – und diese dann via Alexa steuern.)


Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 936 Artikel geschrieben.