Alt werden

7. Juli 2006 Kategorie: Privates, geschrieben von:

30beitragWatt, wird der Caschy alt? Ne, er isses schon. Jedenfalls in seinem eigenen Glauben (wieso schreibe ich eigentlich in der dritten Person?). Wenn man krank zuhause sitzt, da kommt es vor, dass Reflektionen der Vergangenheit in das „Jetzt Bewusstsein“ treffen. Mir wurde klar „Verdammte Kacke, du wirst jetzt bald 30“.

Wo ist nur die Zeit geblieben? War es erst nicht gestern, als du deinen C64 f?r das schweinegeile Paar Reebook Pump verscheuert hast? Ich schaue mich um und sehe mit Ausnahme einiger weniger, Menschen die so sind, wie ich nie sein wollte/werde. Papi geht arbeiten und Mutti passt auf die Kinder zuhause auf. Diese w?re in meiner jetzigen Lebensauffassung der Tod meiner Seele. Heiraten denke ich – in meinem Alter doch nicht! Die Selbstl?ge, dass man nicht wahrhaben will, dass der Zahn der Zeit an der ?usseren H?lle nagt – nicht aber an der inneren.

Fr?her – mit 15/16, da war die kleine Welt noch in Ordnung. Packung Zigaretten, nen Arsch voll Freunde, n 10er Randalierpack Union Siegel Pils vonne Tanke und dann ging es los. Irgendwo sitzen, lachen, Spass haben und irgendwelche Lieder gr?hlen. Dezentes Trinken bei einem Videoabend? Nie gemacht und immer verabscheut.

Nie wird die Zeit kommen, in der ich „Wohlf?hltreter“ gegen meine Sneaker tausche. Mich gibts nur in T-Shirt – nicht in Zweireiher. Ins Theater gehen? Boring! M?nnerabende, auf denen man ?ber Fussball, Ficken und Alkohol spricht – ich bin dabei. Ablenkung von der harten Realit?t. Laute Musik im Auto – Onkelz oder irgendeinen Schrott aus den 90ern mitsingen – herrlich. Ich will weder Filme noch Musik zum mitdenken, noch schwarz-weiss Scheisse auf Arte schauen. Ich will „Zur?ck in die Zukunft“ oder andere Klassiker sehen. Die einzige passable Erfindung der „Jetztzeit“, die ich von fr?her her vermisse, sind die gr?sseren Hupen bei den M?dels.

Wie auch immer – um mich t?glich erneut zu deprimieren habe ich einen Counter eingebaut, der die wenigen Tage zu meinem 30.sten Geburtstag z?hlt. F?r mich eine psychologisch ?usserst ung?nstige Zahl. Ausserdem wissen dann die ganzen Struller Bescheid, die einen Junggesellen qu?len wollen, wann `se mich mit nem Besen abzuholen haben.

Over und out…


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25433 Artikel geschrieben.