Allview X2 Extreme: QuadHD-Display, 24 Megapixel-Kamera und Android 5.1

8. August 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Den rumänischen Hersteller Allview kennen wir normalerweise durch seine sehr günstigen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones. Für kleines Geld gibt es eine Ausstattung, die zumindest auf dem Papier oftmals gar nicht so verkehrt klingt. Mit dem Allview X2 Extreme kann nun ein waschechtes High-End-Smartphone vorbestellt werden. Das Mehr an Ausstattung schlägt sich aber auch im Preis nieder. Hinzu kommt, dass das X2 Extreme mit seinem monströsen 6 Zoll Display nicht für jeden die passende Größe bietet.

X2Extreme

Das AMOLED-Display misst nicht nur 6 Zoll in der Diagonalen, sondern kann auch mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) aufwarten. Die 64-Bit Octa-Core Helio X10 CPU von MediaTek taktet mit 2 GHz, bei der GPU handelt es sich um eine Power VR Rogue G6200, außerdem gibt es 3 GB RAM in dem Gerät. Beim Speicher hat man nicht nur die Möglichkeit diesen per microSD-Karte um bis zu 128 GB zu erweitern, sondern es gibt von Haus aus schon vergleichsweise üppige 64 GB.

Die rückseitige Hauptkamera löst 24 Megapixel auf und ist auch in der Lage, 4K-Videoaufnahmen mit 30 FPS zu erstellen. Für Bilder in Dunkelheit steht der Kamera ein DualTone-LED-Blitz zur Verfügung. Die Kamera auf der Vorderseite kommt mit einer Auflösung von 8 Megapixel. Für satten Sound sollen die Stereo-Lautsprecher sorgen, die im X2 Extreme verbaut sind.

X2Extreme_02

Mit dem Smartphone lassen sich 2 SIM-Karten nutzen, zudem versteht es sich mit dem LTE-Netz. NFC, Kompass und die üblichen Sensoren sind an Bord. Auf der Rückseite des Geräts befindet sich auch noch ein Fingerabdruckscanner. Dieser ist unterhalb der Kamera platziert und sollte – je nachdem wie man das Gerät hält – eigentlich gut erreichbar sein.

Für die Versorgung mit Energie steckt in dem Smartphone ein 3.500 mAh-Akku, dieser scheint allerdings nicht austauschbar zu sein. Ob der Akku ausreichend dimensioniert ist, um das QHD-Display und die Octa-Core-CPU über einen langen Zeitraum zu versorgen, lässt sich schwer sagen. Aber 3.500 mAh sind schon ein ordentlicher Wert.

Das Betriebssystem wird mit Android 5.1 Lollipop angegeben. Wie es bei Allview mit der Updateversorgung aussieht, kann ich nicht sagen. Ich persönlich würde aber bei Anschaffung des Gerätes nicht davon ausgehen, dass es noch eine neuere Android-Version erhält. Nun aber zum Preis. 439 Euro werden für das X2 Extreme im Online-Shop fällig, vorbestellt werden kann es ab sofort. Erhältlich ist es nur in Gold, die Lieferung soll dann ab dem 7. September erfolgen. Für den gleichen Preis hat man auf dem Smartphone-Markt allerdings eine sehr große Auswahl, sodass jeder ein seinen Ansprüchen genügendes Gerät finden sollte.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9394 Artikel geschrieben.