Allview: rumänischer iPad-Klon mit Intel-Architektur kostet 199 Euro

19. November 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Die Firma Allview ist euch vielleicht ein Begriff, erst neulich stellte das Unternehmen aus Rumänien ein Smartphone vor, welches man auch in Deutschland vertreiben wird. Heute stellte man noch ein tablet vor – ich nenne es in der Überschrift einen iPad-Klon, weil es mich wirklich an das Tablet aus dem Hause Apple erinnert – allerdings nur optisch, denn in Sachen Preis und Technologie ist man etwas anders unterwegs.

Viva_i8

Das Viva i8 kostet 199 Euro und ist ein Tablet auf Basis von Android. Es wiegt 312 Gramm und ist lediglich 7,2 Millimeter dick. Der Akku soll bis zu 8 Stunden bei kontinuierlicher Nutzung halten. Der rumänische Hersteller liefert Benchmarkergebnisse gleich mit: 29.000 Punkte sollen beim AnTuTu-Benchmark auf der Uhr stehen.

Bildschirmfoto 2013-11-19 um 15.25.39

Das Display ist 7,9 Zoll groß und bietet einen Auflösung von 1024 x 768, zum Einsatz kommt Android Jelly Bean 4.2. Unter der Haube werkelt Intels Clover Trail mit 2 GHz (Intel Z2580, Dual-Core) und eine Power VR SGX544MP2 GPU. 1 GB RAM und 16 GB Speicher kommen ferner zum Einsatz, letzterer lässt sich mittels microSD-Karte noch um 32 GB erweitern. Ansonsten bringt das Viva i8 zwei Kameras mit (zwei und fünf Megapixel), WLAN, microUSB und Bluetooth gehören ebenso zu den konnektiven Anschlüssen, wie auch ein 3,5 Zoll-Klinkenanschluss für den Kopfhörer.

Bildschirmfoto 2013-11-19 um 15.26.43Nicht nur das Gerät als solches mag manchen an ein Gerät aus Cupertino erinnern, auch die Produktseite weist leichte Ähnlichkeiten auf. Hier verwendet man Texte, die vor Adjektiven nur so strotzen. Ich zitiere mal und hoffe, dass euer Gehirn nicht ausläuft:

„Viva i8 wird Dich vom ersten Moment mit seinem eleganten und ultra schlanken Design begeistern. Mit nur 7,2 mm Dicke und einem Gewicht von nur 312 Gramm ist es das schlankste und leichteste Allview Tablet PC. Das ultra schlanke Design verleiht dem Gerät eine hohe Autonomie und verwandelt jede Nutzung in ein entspanntes Erlebnis. Der hintere Deckel aus Aluminium schützt das Gerät und verleiht ihm einen zusätzlichen Hauch von Raffinesse.“

VERLEIHT IHM EINEN ZUSÄTZLICHEN HAUCH VON RAFFINESSE!!! Vor meinem geistigen Auge steht der Koch aus der Muppet Show und würzt Dinge…

Übrigens: Dumm nur, dass sich einige Sachen in der Beschreibung nicht mit den Spezifikationen decken. So ist von Bluetooth 4.0 die Rede, die Spezifikationen deuten aber lediglich auf Bluetooth 3.0 hin. Nein, das Gerät muss nicht schlecht sein – aber bitte doch nicht mit SO einer Präse vorstellen…

 


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25430 Artikel geschrieben.