Alerts Pro – Unwetterzentrale für iOS ab sofort mit kostenlosen Pushbenachrichtigungen

9. Januar 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Vielleicht kennt Ihr die App Alerts Pro von Unwetterzentrale.de. Die App informiert Euch, wenn sich das Wetter mal wieder von seiner fiesen Seite zeigt. Die kostenlose App hat aber bisher ein Feature vermissen lassen, das für eine Warn-App eigentlich essentiell ist: Pushbenachrichtigungen. Diese kann man zwar erhalten, dafür wird aber ein Premium-Abo fällig. Beziehungsweise war, denn ab sofort werden die Benachrichtigungen kostenlos verschickt.

AlertsPro

Der Push-Vorteil des Prmeium-Abos fällt also weg, wer dennoch Premium gebucht hat, kann sich immerhin noch über Werbefreiheit freuen. Außerdem lassen sich die Pushbenachrichtigungen mit einem Premium-Abo auch konfigurieren, sodass man sie erst bekommt, wenn die gewünschte Warnstufe erreicht ist. Dies kann auch für verschiedene Orte individuell festgelegt werden. In der kostenlosen Variante lassen sich Benachrichtigungen lediglich für alle Favoriten aktivieren oder deaktivieren, eine feinere Abstimmung ist nicht möglich.

Neu in Version 2.0 der App ist außerdem ein regelmäßiger Warnlagebericht und es wurden Fehler beseitigt. Nutzer der Android-App erhielten die kostenlosen Pushbenachrichtigungen bereits im Dezember, jetzt sind sie auch für iOS-Nutzer verfügbar. Perfektes Timing, wenn ich so aus dem Fenster schaue und die Kühe vorbeifliegen sehe.

AlertsPro
AlertsPro
Preis: Kostenlos+
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot
  • AlertsPro Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.