Alcatel stellt Tablet Plus 10 und Smartphones Idol 4 & 4S offiziell vor

22. Februar 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

IDOL 4_FRONT_SILVER 1

Alcatel hat pünktlich zum MWC 2016 sowohl zwei neue Smartphones als auch ein neues Tablet vorgestellt. Über das neue Idol 4 / 4S hatte ich bereits gebloggt: Es fällt vor allem dadurch auf, dass sich die Verpackung auch als VR-Brille a la Google Cardboard verwenden lässt. Interessanter ist demnach die Ankündigung des neuen Tablets Plus 10 mit 10 Zoll Diagonale bei einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten und  Microsoft Windows 10 als Betriebssystem. Das Gerät lässt sich auch als Notebook verwenden und wird von einem Intel Atom x5-Z8350 (Cherry Trail) befeuert. Kosten soll das Alcatel Plus 10 in Deutschland wohl ca. 350 Euro.

Zur weiteren Ausstattung des 2-in-1-Tablets zählen 2 GByte RAM sowie 32 GByte Speicherplatz. Letzterer lässt sich via microSD um bis zu 64 GByte erweitern. Der Akku des Tablets kommt auf eine Kapazität von 5830 mAh. Allerdings steckt im Tastatur-Dock nochmals ein Akku – hier mit 2580 mAh. Außerdem sind eine Kamera mit 5 bzw. eine Webcam mit 2 Megapixeln beim Alcatel Plus 10 an Bord. Ungewöhnlich ist, dass im Tastatur-Dock auch ein LTE-Modem für Verbindungen mit bis zu 150 Mbps steckt. Dadurch kann das Gerät auch als Hotspot für bis zu 15 Geräte dienen. Zu den Schnittstellen gesellen sich schließlich noch USB, Micro-USB, Micro-HDMI, Wi-Fi 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0.

PLUS 10_TABLET MODE

Im Handel soll das Alcatel Plus 10 in Europa und damit vermutlich auch Deutschland ab Juni in den Farben Grau, Schwarz, Silber und Weiß zu haben sein.
IDOL 4_VR IN-THE-BOX_1Die neuen Alcatel Idol 4 und 4s entsprechen dem, was wir bereits zuvor aus der Gerüchteküche kannten: So ist hier die Verpackung ein kleiner Clou, da sie nicht in die Mülltonne wandern muss, sondern sich als Virtual-Reality-Aufsatz verwenden lässt. Die technischen Daten bleiben identisch zu den zuvor durchgesickerten Angaben: Das Alcatel Idol 4s nutzt einen AMOLED-Bildschirn mit 5,5 Zoll und 2560 x 1440 Bildpunkten. Im Inneren werkeln ein Qualcomm Snapdragon 652 mit acht Kernen, 3 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz – erweiterbar via microSD. Für die Kameras sind 16 bzw. 8 Megapixel bei der Webcam drin. Als Betriebssystem dient Android 6.0.

Das Alcatel Idol 4 (ohne „s“), ebenfalls mit Android 6.0, kommt mit einem Snapdragon 617 aus und speckt das Display auf 5,2 Zoll bei 1080p ab. Hier stecken 2 GByte RAM im Inneren und die Hauptkamera verfügt nur noch über 13 Megapixel. Alcatel, das OneTouch hat der Hersteller mittlerweile aus dem Namen offiziell gestrichen, verschweigt leider noch die genauen Veröffentlichungszeiträume und Preise für Deutschland. Dafür ist in der Pressemitteilung spannenderweise auch von einem Idol 4+ die Rede – außer der Nennung des Namens, rückt Alcatel zu jenem Smartphone aber noch keine Informationen raus.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2184 Artikel geschrieben.