AirPods: So findet man Apples Ohrhörer mit iOS 10.3 wieder

25. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Apple hat die erste Beta von iOS 10.3 veröffentlicht. Einige Neuerungen sind drin, beispielsweise deaktivierbare Abfragen von Apps, dauerhaft nach Reviews zu fragen – oder eine verbesserte Ansicht der eigenen Geräte und des iCloud-Speichers in den Einstellungen. Aber auch Find my iPhone hat neue Funktionen spendiert bekommen. Eigentlich müsste die Funktion umbenannt werden, kann man doch nicht mehr nur iPhones orten, die an den Account gekoppelt oder in der Familienfreigabe sind.

Auch andere Geräte wie iPad, Apple Watch, iMac oder MacBook sind so auffindbar. Seit Apple iOS 10.3 auch die AirPods (einen Test zu den Hörern könnt ihr hier lesen).

Wie funktioniert also das Auffinden der AirPods über iOS 10.3 und Find my iPhone? Eigentlich ganz einfach. Sind die Kopfhörer mit einem Gerät gekoppelt, so lassen sie sich direkt via Find my iPhone auf der Karte auffinden.

Das große Problem dabei? Die Apple AirPods haben eine gute Bluetooth-Reichweite, sie könnten theoretisch überall in eurer Wohnung liegen und ihr findet sie (oder einen) davon nicht. Dann kann man über Find my iPhone einen Ton abspielen. Diesen kann man zeitgleich auf beiden oder jeweils dem linken oder rechten Ohrhörer abspielen. Hierfür in der App die AirPods auswählen und unten über „Aktionen“ das Menü aufrufen.

Wenn es ruhig ist, dann sollte man das Piepen schon wahrnehmen. Voraussetzung für den Ton ist logischerweise eine Verbindung mit dem Gerät, denn die AirPods haben lediglich Bluetooth, aber kein WLAN, können also nicht von irgendwo funken.

Ist man außer Reichweite, so zeigt die App an, wann man zuletzt Verbindung hatte – und wo. Wer beispielsweise mit dem Fahrrad unterwegs war und unterwegs Podcasts oder Musik hörte, die Ohrhörer aber dann vergaß, der sieht, wann sie zuletzt wo aktiv waren. Auch das kann bei einem Auffinden helfen. Selbst wenn das zuletzt verbundene Gerät außer Reichweite ist, kann man den Auftrag erteilen, dass auf den AirPods ein Ton abgespielt wird.

Logischerweise kann dieser Befehl nicht erteilt werden, wenn sie nicht mit einem anderen gerät Verbindung aufnehmen. Habt ihr sie aber am iPhone zuletzt genutzt und könnt sie trotz Unauffindbarkeit mit einem anderen Gerät irgendwo koppeln, so wird der Ton abgespielt. Für Menschen, die die AirPods samt Ladebox verlieren: Wenn die Box geschlossen ist, ist keine Verbindung möglich, zumindest der Deckel muss geöffnet sein.

Bereits im Vorfeld dieser Funktion musste Apple Kritik einstecken. Man verbannte eine App namens „Finder for AirPods“, die via Bluetooth die AirPods orten konnte.

Der Entwickler dazu: „Yeah, just got off the phone with them. They didn’t find anything wrong with the app itself, but rather they they didn’t like the ‚concept‘ of people finding their Airpods and hence was deemed ’not appropriate for the App Store‘.“

Unfeine Art, gibt es doch auch andere Apps, die Geräte nach der Stärke des Bluetooth-Signals auflisten. Dass es sich bei „Finder for AirPods“ um eine kostenpflichtige, Geräte-spezifische App handelte, dürfte da ja eigentlich keine Rolle spielen.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24808 Artikel geschrieben.