AirDroid: Fernzugriff auf das Smartphone

7. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von:

Wollte ich eigentlich schon gestern gebloggt haben, allerdings fraß der ellenlange Samsung-Beitrag meine karge Zeit, sodass ich den AirDroid-Beitrag auf heute verschob. AirDroid? Mensch, kennt ihr doch schon aus diesem beschaulichen Blog. Eine meiner Must Have-Apps. Nicht nur, weil sie unverschämt gut aussieht, sondern weil sie super funktioniert und echten Mehrwert bringt.

AirDroid ist ein Server, den ihr auf eurem Smartphone startet. Im Browser aufgerufen, habt ihr nun Zugriff auf alles Mögliche: SMS, installierte Apps, Foto, Film, Musik und natürlich auch eure Kontakte.

Kontakte können bearbeitet, SMS geschrieben und Fotos / Musik & Co eben hoch und herunter geladen werden, ich denke, dass die Screenshots da eine deutliche Sprache sprechen. Das Ganze funktioniert, wenn sich die Geräte in einem WLAN befinden, die Geschwindigkeit in meinem Test war 1a – die App ist definitiv eine Empfehlung für alle die, die ohne Nerv Daten hin und her schieben wollen.

Wer will, der kann zusätzlich noch Apps sichern installieren oder auch deinstallieren. Dies gilt auch für Klingeltöne und Kontakte. Ich konnte bereits vorher die Beta testen, die jetzt in Version 1.0.5 mit einigen neuen Features erschienen ist.

So kann das Smartphone nun nicht nur via IP, sondern auch mittels Adresse web.airdroid.com erreicht werden. Auch steht ein QR-Code zum vereinfachten Login zur Verfügung.

Was noch? Mehrere Desktops, Widgets, die Möglichkeit, Apps per Drag & Drop zu installieren (auch Dateien zu verschieben) und und und. Wer es nicht kennt: unbedingt ausprobieren, alle anderen: Update machen. Tolle, tolle App für Android – deshalb auch unter meinen Android Apps!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.